Ahoi (Brause)!!

Hallo alle miteinander. 🙂 Ich melde mich sehr sehr verspätet (schon wieder eine Woche rum, und ich wollte am Montag einen neuen Eintrag posten. Daraus wurde leider nichts. Erst hatte ich Kopfschmerzen. Ich dachte immer an Migränekopfschmerzen oder wegen dem Wetter, dann am Mittwoch tat und „drückte“ mir das gesamte Gesicht und immer, wenn ich den Kopf nach unten hielt, hätte ich mir in den A beißen können. Meine Nasennebenhöhle war dicht oder war im Begriff dicht zu werden. Deswegen kam auch kein neuer Beitrag wie geplant. Leider. Aber meine Gesundheit mag mich Momentan wirklich nicht. 😛 Erst das eine und dann gleich das Nächste. Na ja, so ist das eben. Und Herbst haben wir ja immerhin auch schon, da ist es nicht verwunderlich, wenn mein Immunsystem macht was es will, gerade wenn es windig ist und meine Nebenhöhlen ja doch seit Jahren schon einen weghaben und beim kleinsten Windhauch meinen rum mucken zu müssen. Na ja. Na ja.

Ansonsten konnte ich leider nicht viel machen, nicht verwunderlich, ich hatte wegen meines hämmernden Kopfs auch keine wirkliche Lust.

Was ich die Tage gemacht habe, oder besser, was ich trotz alledem auf die Reihe bekommen habe, war etwas mehr für mein Journal 2019 zu planen und grübeln. Ich bin schon seit einiger Zeit total verrückt nach den ganzen „Bullet Journalern“ auf Instagram. So viele schöne Dinge, Inspiration und Ideen wie man das ganze angehen kann. Ich weiß aus erfahrung, dass ich kein Kunstwerk aus meinem Journal machen will und werde. Ich weiß aber, dass ich neben dem minimalistischen, schwarz/weiß Journal was ich anstrebe hier und da mal etwas Künstlerisches einlegen werde und will. Und dafür ist halt Instagram recht gut, viele schöne Bilder, da ich ja immer Anschauungsmaterial brauche um Dinge zu kapieren und der Gleichen.

Für mein Journal 2019 habe ich mir jetzt den Plan gemacht, dass ich die ersten Seiten für etwas was das ganze Jahr aktuell bleibt nutzen und aufbauen will, wie zum Beispiel das was ein Journal (nicht unbedingt) braucht. Hier mal eine kleine Liste was und wie viele Seiten ich dafür plane. 🙂

– Schlüssel und Legende (1 Seite)
– Jahresüberblick (1 Doppelseite)
– Calendex (1 Doppelseite)
– „Wegweiser“ für das neue Jahr (2 Seiten)
– „braindump“ (z.B. 4 Seiten oder auch mehr, kann zwischendurch mal wieder auftauchen im Journal)
-Projekte 2019 (z.B. 6 größere Projekte/Pläne für das ganze Jahr, kleine Pläne können für jeden Monat oder für jedes Quartal neu angelegt werden)
– Schmuckseiten (vor jedem neuen Monat eine kleine Kunstseite oder auch zwischendurch)
– „Schmerztracker“ (Überblick über Migräne-, Nacken-, Schulter- und andere Schmerzen) (eine Doppelseite)
– Meine Morgenroutine (eine einfache Seite bis eine Doppelseite)
– Meine Abendroutine (eine einfache bis eine Doppelseite)
– Selfcare (Routine) für 2019 (z.B. 5 Seiten (mehr sind auch ok!) für Stichpunkte, Routinen und Übungen usw. für Achtsamkeit, Meditation usw.)
– Reading Challenge 2019 Liste
– 100 – 365 Days of Productivity Tracker

Das sind so die Dinge die ich gerne für das ganze Jahr wie gesagt vor den ganzen Monaten einbringen würde. Falls du noch ein paar Dinge hast, die du in dein Journal schreibst und die dir immer wichtig sind, lass es mich wissen! 😀 Wer weiß, vielleicht finde ich noch ein paar nette und wichtige Dinge, die ich in mein Journal einbauen kann. Da ich das ganze ja vor drei oder vier Jahren das letzte Mal gemacht hatte, und das auch sehr planlos angegangen bin, wollte ich diesmal wie schon erwähnt ein bisschen mehr Zeit und Geduld in den Aufbau legen und wirklich wirklich Planen, was so ins Journal rein kann und reinpasst. 🙂

So und weil ich schon einmal dabei bin und falls es dich interessiert, hier noch die Stichpunkte, für jeden Monat. Mehr habe ich die Tage nicht auf die Reihe bekommen und bin mir auch noch nicht ganz sicher ob ich die einzelnen Monate dann pro Woche aufbaue also wie man das auf englisch nennt, einen „weekly spread“ anlege oder einen „daily spread“ wo dann jeder Tag einzeln aufgebaut wird (was dann auch viiiiel mehr Platz in Anspruch nimmt). Das sind erstmal Stichpunkte mit allen Ideen, die mir über den Weg gelaufen sind, das heißt nicht das ich jeden Stichpunkt, den ich hier jetzt aufschreibe auch durchführe im Endeffekt. xD

Also hier die Ideen für jeden Monat:

– Schmuckseiten mit Kalender für jeden Monat
– Monatsübersicht „Kästchen“
– Monatsübersicht „Liste“
– Moodtracker
– Aktivitätentracker (für Blog, dA, Facebook und Instagram und anderes)
– Prodictivitytracker (?)
„When did I last“ Liste die einen Überblick darüber bietet wann ich z.B. das letzte Mal meine Bettwäsche und die Zahnbürste gewechselt habe, wann das letzte Mal staubgesaugt und saubergemacht wurde und solche Sachen)
– Sleeptracker
– Monatliche To Do’s
– Monatliche Ausgaben
– Monatlicher Workout tracker
– Monatsrückblick (immer am Ende des jeweiligen Monats, die Ups und Downs, was war schön, was weniger, Errungenschaften, worauf ich stolz bin usw.)

Das ist erstmal das was ich habe. Falls du ein Paar Bilder als „hilfestellung“ brauchst, was ich mit der Monatsüberseite „Kästchen“ und „Liste“ meine sag mir Bescheid und ich mache noch einen kleinen „Bilderbuch“ Eintrag, in dem ich dir mit Bildern von Instagram oder von sonst wo zeige was ich meine! 😉 Ich bin grad etwas faul, die ganzen gespeicherten Bilder von Instagram irgendwie abzuspeichern und auf den Laptop zu bringen. 😛 Tut mir leid, aber ich wollte endlich mal wieder etwas posten und den Blog nicht ganz so tot aussehen lassen. xD Was vielleicht am einfachsten ist, ist die Tatsache das ich mir endlich mal „Moodboards“ für meine ganzen Ideen und Inspirationen zulege und diese dann mit dir Teile, denn mein Plan mehr Bilder in meine Beiträge einzufügen wird ja doch nichts, haha.
Etwas Neues was den Blog angeht kommt auch noch (höchstwahrscheinlich noch heute als kleines Video). Was es ist und worum es geht; mir geht das Theme auf die Nerven, ist alles was ich jetzt so zu dem Thema sage, aber es sagt eigentlich schon alles, haha. Und da ich etwas Schnuckeliges gefunden habe, wollte ich dir vorher Bescheid geben, dass ich die Tage das Aussehen ändern wird, nicht das du denkst du bist auf einem falschen Blog gelandet! 😉 Das Video soll einfach nur mal als „Anschauungsmaterial“ gelten, nicht das ich dich und andere jetzt frage ob euch das neue Aussehen gefallen würde. xD
Was noch? Ich hatte grad noch etwas anderes gedacht, aber der Gedanke ist schon wieder weg. Na ja, dann war er wohl nicht wichtig. 😛
Hab noch einen schönen Tag und einen gemütlichen Wochenstart. Wer weiß, vielleicht wird die Woche für dich und einige andere ja eine sehr kurze, da ja Mittwoch frei ist und man sich Brückentage genommen hat. 😉 Ich werd mich die Tage endlich mal an die ganzen neuen Beiträge machen die mich interessieren, sie Lesen und einen Kommentar da lassen. Ich hoffe diesmal mag mein Hirn mich mehr, denn die letzten versuche einen Beitrag zu kommentieren endeten in heilloser Frustration da die Worte nicht so wollten wie ich. :/

Fühl dich gedrückt, hab wie gesagt noch einen schönen Tag und dann bis denn.

Untitled-1

6 thoughts on “Bullet Journal: Ideen, Inspiration und Pläne für den Planer 2019”

    1. Ui, das freut mich das du da was nützliches gefunden hast! 🤗
      Darf ich fragen was du sonst so in deinen Kalender packst? Machst du den selbst wie ein Bullet Journal oder kaufst du „fertige“ und ergänzt nur hier und da was? 🤔😊

      0
      1. Ich bin nicht so schrecklich kreativ, deshalb habe ich mir zuletzt einen Kalender von Leuchtturm gekauft, links die woche im überblick und rechts Linien, dort lege ich To-do-Listen für die Woche an. Hinten gibt es noch eine Menge weißer Seiten zum Gestalten. Ich hab einige Bullet-Journal-Ideen angelegt, aktiv genutzt habe ich nur meine Übersicht an Jahreszielen, Liste mit Ideen für Blogbeiträge, Liste für Bastelideen, dafür bin ich dankbar-Seite, Liste mit Untenehmungen. Ich würde gern eine Meilenstein-Seite anlegen, wo ich belohnungen festlege, wenn ich etwas geschafft oder durchgehalten habe.

        0
        1. Ach was, ich find das klingt recht kreativ! 😁 Mein Journal soll auch nur minimalistisch sein, bis auf einige kleine „Kunstseiten“ 😉
          Und die Leuchtturm Kalender sind auch praktisch, hätte ich nicht schon mit Bleistift in einem „leeren“ Leuchtturm rumgekritzelt, hätte ich mir auch so einen gekauft🙈🤓 (wegen meiner Faulheit, haha)
          Ui, das hört sich spannend an mit den Listen! 🤩🤗 Die Liste mit Unternehmungen und Meilensteinen werd ich mir auch gleich mal merken! 😊
          Ich nutze meine Ideen auch unterschiedlich viel, je nachdem wie mir den Tag immer war xD

          0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.