Ich freu mich gerade so, denn wer hätte gedacht, dass auf diese verkorkste Nacht die ich mir Schlaflos und Zähne knirschend um die Ohren gehauen habe doch noch so etwas positives folgt? Um ganz ehrlich zu sein, ich nicht wirklich. Ich habe von meiner Chefin heute erfahren, dass sie mich im Dezember anders einstellen wird. Sprich ich kann mehr Stunden arbeiten und verdiene somit etwas mehr Geld! Das freut mich ungemein und zeigt mir einmal mehr, dass ich mich wohl doch besser bei/auf der Arbeit schlage als ich immer denke. Es macht Spaß. Das ganze Arbeitsklima ist angenehm und die Kolleginnen sind super nett. Und, ich hätte mir nie ausmalen können, dass so reger Kundenkontakt doch etwas für mich ist! Ich bin ja eher so die stille „Menschenhasserin“. Rede und mag nur sehr wenige Menschen und bin lieber für mich allein. Aber ja, so kann man sich täuschen. 😀

Das war die erste Gute Nachricht. Die Zweite gute Nachricht ich habe dank meiner letzten Schlaflosen Nacht einiges in meinen BuJo fertiggekriegt. Natürlich ging es dann irgendwann nur noch seeeeeeeeeeehr und ich meine wirklich SEHR langsam voran, wegen des Schlafmangels aber es ging voran und ich bin erstaunt wie ordentlich doch alles geworden ist. Ich orientiere mich zwar hier und da sehr an dem Buch „Gestalte dein Journal mit der Bullet Methode“ von Jasmin Arensmeier, aber ich denke das ist gar nicht mal so verkehrt. Immerhin ist dieses Buch als Inspirationsquelle gedacht. Ich werde mich nicht gänzlich an ihre Methoden oder „Setups“ halten, aber für so einige Sachen finde ich es schon eine Bildliche Vorlage zu haben um mir vorstellen zu können wie z.B. der Schlaflog oder die Jahresübersicht mal aussehen wird. 😀 Die Bilder was ich die Nacht und den dazugehörigen Morgen gemacht habe im Journal kannst du gleich hier nach dem Absatz betrachten. Zum Beitrag warum und wieso ich diese Schlaflose Nacht hatte kannst [HIER] gelangen und etwas mehr darüber erfahren, wenn du willst. Vorweg, ich weiß nicht was für grobe Rechtschreib- und Grammatikfehler in den Beitrag sind, aber sieh es mir nach, denn der wurde immerhin mitten in der Nacht von deiner übermüdeten und kaputten Wasserhexe geschrieben.

Ich sollte so langsam doch mal anfangen meine Canon für solche Bilder zu nutzen und das ganze dann vor allem in der kurzen Zeit, des natürlichen Lichts machen…

So viel zur zweiten guten Nachricht! Auf geht’s zur dritten und letzten. (Die vielleicht als erstes hätte kommen sollen oder können…)

Das hier ist der … *trommelwirbel* 100. Beitrag!!! *mit Konfetti schmeißt* Hast du auch gerade diese „Celebration time come on“ Melodie im Kopf? Nicht? Dann aber vielleicht jetzt? Oh, Gott was ein grässlicher Ohrwurm. xD Na was solls.

Wer hätte gedacht, dass wir diesen Meilenstein dieses Jahr noch zusammen erleben? Ich nicht muss ich ganz ehrlich gestehen! Durch den motivationslosen Sommer und meine öfter auftretende Unlust und Abneigung zu diesem Blog hätte ich nie gedacht das wird das 2018 noch schaffen! Aber mit etwas Disziplin und Durchhaltevermögen kann man wohl alles schaffen. Und ganz ehrlich? Ich merke, wenn es mir besser geht und weder Trübsal blase und das Frustrationsmonster mich schon fast verschlungen hat, nicht da sind passiert auch mehr für den Blog. Ergibt der Satz einen Sinn? Ich merke grad, ich bin völlig übermüdet. Aber mit nur 2 oder höchstens 3 Stunden Schlaf kann ich wohl nichts anderes mehr erwarten heute.

Ich freue mich schon auf die nächsten 100 Beiträge, und dank der lieben Nadine von allimoblog.com habe ich schon wieder 24 neue Beiträge am Start, zu denen werde ich übrigens am Sonntag oder Montag noch ein paar Zeilen verfassen! 😀 Freu dich, bei diesen 24 Beiträgen für den Dezember wird keine Langeweile aufkommen. 🙂 Das hoffe ich zumindest, haha.

Gut, das war’s auch schon von mir! Ich bin grad richtig aufgedreht wegen der Übermüdung und, dass ich im Dezember anders arbeiten kann und werde! 😀 Die Arbeit vom 1.12 bis 24.12 wird zwar sicher hart, aber bei diesen Kollegen und dem ganzen Umfeld freue ich mich riesig wie gesagt.

Na dann, ich wiederhole mich schon wieder und labbere weiter obwohl‘s nichts Neues oder spannendes mehr zu berichten gibt.

Dann hab noch einen schönen Start ins Wochenende und falls du morgen noch einmal früh hoch musst, dann noch einen wunderschönen und hoffentlich entspannten Arbeitstag.

Untitled-1

Beitragsbild by Lidya Nada on Unsplash

2 thoughts on “Aller guten Dinge sind drei und hier ist er ein neuer Blogmeilenstein!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.