Hallo zusammen!

Ich hatte für diese Woche eigentlich SO viel geplant! Ich wollte am Blog arbeiten, mit dem 28-Tage-Content weitermachen und und und… Aus alle dem ist nichts geworden, denn ich habe mich fast die ganze Woche lang mit Migräne rumgeplagt und habe, gezwungenermaßen, alles stehen und liegen lassen müssen. Auch wenn ich Tagsüber mal hier und da etwas gemacht habe, habe ich es nach ein paar Stunden gemerkt und konnte den nächsten Tag umso mehr vergessen. Heute habe ich gerade einmal geschafft meine Facebook Verlosung auszulosen, dass wollte ich eigentlich schon am 15. Februar machen. Aber ja, wenn der „Migräneteufel“ mal wieder zu Gast ist kann man nichts machen, deswegen hast du auch die letzten Tage nicht wirklich viel von mir gehört.

Am Freitag hatte ich eigentlich geplant neue Themen und Ideen für kommende Beiträge zu Brainstormen und heute wollte ich mich an die „Social-Media“ Seite setzten, aber ja. Dann werde ich das für nächste Woche noch mit einplanen, oder einfach die kommenden Tage oder bis Ende Februar, damit ich sagen kann ich habe doch produktiv am 28-Tage-Content mitgemacht. (Auch wenn ich weder meine Fortschritte oder sonstiges auf der Facebook-seite für den 28-Tage-Content poste. Ich bin halt eher doch der „stille für sich alleine Arbeiter“, haha.)

Was mich freut ist, dass ich vor einiger Zeit wieder mit einem Bullet-Journal angefangen habe und somit nur die paar Punkte die ich diese Woche nicht geschafft habe, in die kommenden Tage unterbringen muss. 🙂 Ich habe mir jetzt, faul wie ich bin, nicht die Mühe gemacht ein eigenes Notizbuch zum Bullet-Journal zu machen. Ich habe ganz einfach und bequem, wie ich bin, das „Bullet Diary. mein Leben – mein Plan.“ von wundertastisch bei Thalia gefunden und habe es mir gekauft. Auch wenn ich die Journal Seiten nicht selbst gestalten kann ist es wirklich richtig praktisch und hilfreich! Das ich es nicht selbst gestalten muss ist unter anderem recht praktisch ist, weil ich mich immer so sehr darin verliere in dem Aussehen und dem „perfekt werden lassen“! Ich schreibe einfach nur drauf los und fülle die Seiten aus. In dem Sinne nichts anderes wie ein normaler Taschenkalender, aber doch etwas fröhlicher und für meinen Geschmack übersichtlicher gestaltet. Eigentlich soll das Buch nur ein Leitfaden sein, für alle die mit dem Bullet Journaling anfangen wollen, aber ich nutze es gleich so und kopiere mir keine Seiten oder sonstiges aus dem Buch um sie so nutzen zu können. 😛 (Wie gesagt ich bin faul und muss sowas schon immer fix und fertig präsentiert bekommen ansonsten mache ich alles andere nur nicht das was ich soll in der Woche!!)

Ansonsten bin ich immer noch froh und munter bei der Sache „Jede Woche muss ein neues Buch ins Haus oder in mein Regal“. Ich hatte auf Etsy ein schickes Printable-Bundle gefunden wo eine „Book Wishlist“ mit bei war und die habe ich mir auch gleich ausgedruckt. Mit den ganzen Büchern die, die Liste gefüllt haben, habe ich es schon auf 8 Seiten geschafft! 😀 Ich weiß zwar nicht wohin mit den ganzen Büchern, weder jetzt noch später, aber ich hoffe ich kann mit meinen Traum von einer kleinen „privat“ Bibliothek irgendwann einmal erfüllen. <3 Was mich bei den ganzen Seiten überrascht ist, wie viele Klassiker ich mir eigentlich wünsche oder kaufen möchte! 😀 Ich bin auch nicht so der Fan von Krimis, Thrillern oder Romantik Büchern/Romanen! Ich lese wirklich viel und gerne Jugendliteratur oder halt durch das Studium auch hier und gerne mal einen DER „Klassiker“. Ich habe auch Lieblingsautoren von denen ich mir alle Bücher zulegen möchte. Aber ich glaube für jeden Booknerd muss es eine bunte Mischung an Büchern sein die man sich gerne in ein Regal stellt und liest. Der Weg bis zu meinem Traum ist noch ein weiter (Bücher sind ja doch recht teuer, egal in welchem Land man lebt), aber das ist ja das Schöne daran. Eine Kleinigkeit die mir jedes Mal aufs Neue die Woche versüßt und das nicht nur für das nächste Jahr, sondern für viele Jahre die noch kommen werden!

Gut, meine liebe oder mein lieber! Ich werde mich mal wieder an das einräumen von meinem Regal machen …  (Eigentlich ist es ja das Regal meiner Mama, was sie für mich letztes Jahr freigeräumt hatte, aber egal, bis ich wieder ausziehe ist es halt meins! xD) Irgendwo muss ich ja die Nacht schlafen, auf dem Boden ist nicht wirklich gut für den Rücken. ;P Und die Bücher müssen nicht so uuuunbedingt auf dem Bett liegen. xD

Dann hab‘ noch einen wunderschönen Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue und Vorletzte Woche im Februar! 😀

~ Deine kleine Wasserhexe
P.S.: Ich werde die kommenden Tage auch auf alle Kommentare die noch auf eine Antwort warten in Angriff nehmen! Ich habe dir nicht vergessen! 😀

Photo by Magda Fouon Unsplash

*Alle rezensierten und vorgestellten Bücher wurden von mir selbst gekauft. 

 

9 thoughts on “Ein Eintrag über Migräne, Bullet Journaling und Bücher.”

    1. Auch wenn die Antwort etwas spät kommt, vielen lieben dank! 🙂
      Leider haut mich die Migräne immer mal für längere Zeit um, aber seit dem Wochenende geht es wieder Bergauf! 😀
      Das ist aber ein schöner Planer den du da hast! 😀 Ich mag zwar diesen „Ringblock“ immer nicht, also die Spirale, aber die Seiten sehen wirklich gut aus und wären auch was für mich. 🙂

      Vielen lieben dank für den Link und hab noch eine schöne Woche. <3

      0
    1. Oh weh, ich hoffe es geht dir wieder besser!
      Uh, der Planer sieht interessant aus, da werd ich mal etwas gründlicher reingucken!

      Vielen lieben dank für den Link und hab noch eine schöne Woche! 😀

      0
    1. Du sagst es! Und wenn es nicht genug Migräne für dieses Jahr war, dann aber mehr als genug für diesen Monat! 😛
      Ja, wenn es nur so funktionieren würde und man sich aussuchen könnte ob man Migräne haben will oder nicht! ;P hihi <3

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.