Aus dem Nähkästchen geplaudert, Ideen, Anregungen usw, information, Persönliches, Photo, schreiben, Uncategorized, Was wollt ihr gerne sehen?, writing

Dir einen guten Rutsch. Meine kleinen aber feinen Vorsätze für 2018 und 3 Bücher die beim schreiben helfen sollen.

Hallihallo,
ich wollte eigentlich einen etwas längeren Eintrag schreiben, aber ich glaube dafür hab‘ ich heute nicht mehr die Zeit. Und zwar sollte es um Bücher wie; „Kreativ schreiben für Fortgeschrittene. Geheimnisse des Erfolgs“. Ein Buch was mir meine Mutter vor einigen Jahren mal geschenkt hatte. Ich hab’s bis heute nur ab und an mal Durchgeblättert und wollte es mir an den Wochenende mal etwas genauer anschauen. Aber nicht nur das Buch spricht mich von Fritz Giesing an, sondern auch sein anderes Buch „Kreativ schreiben. Handwerk und Technik des Erzählers.“Hört sich für meine Ohren nach einem guten Buch an das man ja mal lesen könnte. Was ich dann gleich noch auf Amazon gefunden habe ist „20 Masterplots- Die Basis des Story-Building in Roman und Film.“von Roland B. Tobias.

Mir fällt nämlich auf, egal wie sehr ich mich auch anstrenge, ich trete immer auf der gleichen Stelle, wenn ich etwas für mein Schreibprojekt mache. Und da kam mir die Idee, dass man sich ja auch ein paar Bücher zu Hilfe nehmen könnte um das „Grundlegendste“ zu lernen, wer weiß, vielleicht hilft es ja wirklich. 🙂 Ich hab‘ dir wie immer die Bücher verlinkt, wenn du also mal schauen möchtest und vielleicht deine Meinung zu solchen Bücher dalassen willst, immer her damit! Mich würde nämlich interessieren was du von solchen Büchern hälst! Nützlich oder nur Geldverschwendung?

Aber egal, was ich eigentlich nur wollte, war dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr zu wünschen! Feier schön, behalte alle deine Fingerchen und, dass du mir nicht in die Notaufnahme musst! 😛 (Ich war selbst letztes Jahr und 2014 in der Notaufnahme, nicht weil mir irgendein Böller was getan hätte, sondern weil ich krank war… xD)

Normalerweise halte ich auch nichts von Vorsätzen für das neue Jahr! Ich halte sie eh nie ein und verliere schon beim Nachdenken die Lust auf. Für dieses Jahr wollte ich mir dennoch ein paar Dinge vornehmen und dachte mir, ich könnte sie mit dir Teilen, nur damit du dann eventuell mal Nachfragen kannst im Laufe des Jahres, was denn nun mit meinen Vorsätzen passiert ist und ob ich mich noch daran halte was ich hier jetzt von mir gebe! ;P

Also dann wollen wir mal! Meine Vorsätze für 2018 sind;

– Meine Masterarbeit diesen Mai abgeben (DIESMAL WIRKLICH!)
– Mich als Fotograf weiterentwickeln
– Geldsparen für ein neues Weitwinkelobjektiv
– Geld für die Islandreise 2019 sparen
– Mein eigenes Geld verdienen
– Neue Bekanntschaften in der neuen, alten Heimat
– Den Kontakt mit Freunden/Bekannten aus Norwegen halten
– Kreativer sein, mit dem schreiben, fotografieren und zeichnen/malen
– Mal meine ganzen angefangenen Notizbücher benutzen und vollschreiben
– Meinen doch eher realistischen Blick auf die Welt optimistischer gestalten, denn ich bin des Öfteren ein wirklicher Pessimist und ziehe mich selbst in tiefe Löcher und Überdenke jede Kleinigkeit
– Weniger aufbrausend sein
– Öfter mal über meinen Schatten springen und neue, unbekannte Dinge wagen
– Mehr Reisen, besonders neue Städte und Orte in Deutschland kennenlernen!

Das wären so die Grundlegendsten Sachen die ich 2018 machen und verändern möchte! Was sind so deine Vorsätze oder Vorstellungen für das neue Jahr?

Und nun zum Schluss wollte ich mich auch bei dir Bedanken das du den Weg auf meinen Blog gefunden hast, mir immer liebe Kommentare schreibst, obwohl ich meistens nur auf „Gefällt mir“ klicke und es so aussehen lasse als würde mich das alles nicht Interessieren! Ich gelobe Besserung und noch dazu werde ich versuchen öfter mal einen Beitrag dazulassen, egal wie belanglos oder überdimensional er auch sein sollte!

Dann verabschiede ich mich mal mit diesem kleinen Zitat von Bob Ross, was ich 2018 versuche mir sehr zu Herzen zu nehmen, da mich die Sache mit dem „Ich habe dieses Jahr den wohl größten Fehler meines Lebens gemacht, bis jetzt zumindest!“ dich sehr beschäftigt hat. Was dieser Fehler ist, erzähle ich dir vielleicht irgendwann mal im nächsten Jahr. 😉

 

„We don’t make mistakes. We make happy little accidents.“ 
– Bob Ross

 

~ Deine kleine Wasserhexe

3 Gedanken zu „Dir einen guten Rutsch. Meine kleinen aber feinen Vorsätze für 2018 und 3 Bücher die beim schreiben helfen sollen.“

    1. Vielen lieben dank für den Kommentar! 🙂
      Ja, es ist einiges, aber beim Großteil der Dinge denke ich, das man die so oder so mal in Angriff nehmen sollte. xD Und es sind auch Dinge an denen ich persönlich arbeiten muss oder sollte. 🙂

      Das freut mich das es dir gefällt! 😀 Ich werd demnächst mal einige andere Fotos von mir zeigen! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.