Hallo miteinander!

Im Beitrag „So viele Entwürfe, so wenig Zeit und Lust.“ Hatte ich dich und die anderen Leser gefragt, was ihr als nächstes von mir sehen wollt, also worüber ich mal schreiben soll.  Und das mach ich doch prompt! 🙂

Ich fange auch mit etwas an, was mich die letzten Tage oder fast schon Wochen in seinen Bann gezogen hat; mein Heartsong Journal. Und da die liebe Eleonore von Literature & Linguistics meinte sie wäre sehr an dem anderen Journaling interessiert und die liebe Luna von Schreibmaschinen, meinte sie war von allen Vorschlägen angetan, habe ich mich jetzt im Endeffekt für den schon länger geplanten Journal Beitrag entschieden! Vielen lieben Dank an die beiden das sie sich die Zeit genommen haben und mir die Entscheidung etwas einfacher gemacht haben! Falls ihr euch für das Schreiben interessiert und alles was damit zu tun hat, schaut doch einfach mal vorbei und lasst beiden eventuell auch einen „Daumen hoch“ da! 🙂

Gut, soviel dazu!

Was hat es jetzt aber eigentlich mit diesem „Heartsong Journal“ auf sich? Ganz einfach, es ist eigentlich nichts weiter als eine Art Tagebuch, das du mit Dingen, Texten und vielen anderen Sachen füllen kannst. Hier musst du nicht jeden Tag etwas schreiben, wie dein Tag war, deine Stimmung oder was du an diesem Tag erlebt oder gegessen hast. Natürlich kannst du das auch tun, aber wie Rachel Wilkerson Miller in ihrem Buzzfeed/goodful Artikel zum Thema Heartsong Journal schreibt, soll es eher eine Enzyklopädie über dich selbst sein. Den Link zu dem Artikel findest du HIER

The best way I can explain a heartsong journal is that it’s basically an “encyclopedia of you.” It’s a special notebook, separate from your day-to-day journal/diary/notebook, where you can write the meaningful things that are really close to your heart, and that you want to reference again and again.

Dieses Zitat was die Verfasserin des Artikels gleich zum Anfang schrieb machte mich neugierig und ich las mir den kompletten Artikel durch. (Was ziemlich selten ist, da Buzzfeed ja meist doch ins Absurde oder Übertriebene abrutscht je länger der Beitrag wird.)

Aber der hier war das komplette Gegenteil!

Ich finde die Idee, Sachen, Dinge oder was auch immer einem am Herzen liegen in ein separates Journal/Notizbuch zu übertragen wunderbar. Wie die Autorin selbst sagt, man brauch dann nicht immer seine alten Bullet Journals oder andere Journals die man die Jahre geführt hat hervorkramen. Einige Listen tauchen halt immer und immer wieder auf, und wenn sie das über viele Jahre tuen, kann man ihnen auch gleich einen Platz in einem eigenen Journal geben.

Nachdem ich den Artikel gelesen hatte, viel ich hatte ja noch irgendwo ein Molkeskin Notebook in Paperback. Auch wenn es sich jetzt nicht groß von meinem anderen Moleskin unterschiedet was ich für das Bullet Journal 2019 verwenden werde, finde ich das nicht schlimm. Für mich sind die Moleskins an sich schon „speziell“ und „fancy“ genug, da sie in meinen Augen doch etwas hochwertiger sind als irgendwelche Notizbücher aus McPaper oder von Discounter! Und da ich eh ein Fan von schlichten Sachen bin, ist dieses halt auch wieder Schwarz und keine edlere Farbe oder so, wie es in dem Buzzfeed Artikel steht. Jedem halt das seine, ein einfaches Notizbuch kann je nach Betrachter auch edel sein, also warum nicht. Aber gut, ich schweife schon wieder leicht ab…

Was ich sofort in mein persönliches Heartsong Journal übernommen habe war mein Myers Briggs Resultat! HIERfindest du alles zum Myers Briggs Persönlichkeitstest. Ich fand ihn schon immer interessant und ich habe seit Jahren immer das Gleiche Ergebnis. Vielleicht nicht verwunderlich, denn ich habe mich die Jahre nicht sehr verändert. Und da ich solche Sachen immer wieder gerne Nachschlage, musste dieser Vorschlag gleich als erstes wie gesagt in mein persönliches Journal. Ein guter Auftakt wie ich finde, denn mit den Dingen die ich jetzt schon gesammelt habe und hoffentlich bald ins Journal übertragen werde, zieht sich schon jetzt der rote Faden.

Hier ein paar Bilder von den Seiten die ich schon im Heartsong Journal erstellt habe.

  

Wie du siehst, viel steht noch nicht drin, sonst wären es auch mehr Fotos, aber ja. Die „Titelseite“, die du auf dem ersten Fotos siehst, werde ich wohl höchstwahrscheinlich noch etwas ändern.^^;

Um ganz ehrlich zu sein, ich werde nicht ganz so „esoterische“ Dinge in mein Journal schreiben, aber einiges werde ich wohl von dem Buzzfeed Artikel übernehmen. Besonders interessiere ich mich im Moment für ätherische Öle, da einiges bei meiner Migräne und dem Kopfschmerz hilft und ich damit nicht immer gleich Tabletten einwerfen muss.

Ansonsten habe ich bis jetzt keine wirkliche Idee was in mein Heartsong Journal kommt, nur das es halt persönliche Dinge sind die mir wichtig sind und ich auch immer griffbereit haben möchte. Ein paar gute Idee, wäre meine Morgen- und Abendroutine zusammen mit einem guten Frühstücksrezept oder sowas. Genauso wie meine „Beautyroutine“ (meine gewöhnliche Hautpflege am Morgen und am Abend usw).

Meine Lieblings Musik zu verschiedenen Stimmungen und Situationen, genauso wie Zitate die ich mir immer wieder raussuche und nicht weiß wohin damit und vielleicht Fotos die mir besonders am Herzen liegen und andere kleine Dinge.

Falls ich irgendwann mal neues im Heartsong zu stehen habe und sie nicht ZU persönlich sind, werde ich dir einiges zeigen. Aber erstmal muss was drinstehen, ansonsten geht das schlecht!

Was hältst du von der „Heartsong Journal“ Sache? Guter Zeitvertreib für den Abend oder eher Zeitverschwendung? Natürlich sind meine „Erläuterungen“ was ein Heartsong Journal sind, wieder sehr schwammig, aber dafür habe ich dir ja den Buzzfeed Artikel verlinkt, und auch wenn er englisch ist, sollte es doch verständlich sein was damit gemeint ist. (Ich bin halt schlecht im Erklären/Erläutern, deswegen könnte ich auch nie Lehrerin werden. xD)

Für Feedback, Kritik oder anderes bezüglich des Heartsong Journals oder des Beitrags bin ich wie immer offen, also scheu dich nicht mir zu schreiben.

Hab noch einen wunderschönen, hoffentlich, sonnigen Tag und bis zum nächsten Mal. <3

Deine kleine Wasserhexe

 

Photo by Arnel Hasanovicon Unsplash

9 thoughts on “Heartsong Journal”

  1. Hey ho!

    Na erstmal danke für die Werbung 😉

    Ich muss ja erstmal gestehen, dass mich dein letzter Beitrag seeehr verwirrt hat, ich sehe nämlich grundsätzlich bei solchen Sachen die mit der Verwaltung von Websites zu tun haben gaaar nicht durch xD
    Ist das hier jetzt schon die neue Website, oder bekommst du dann eine mit .org? Und was ändert sich für mich damit? ^^ Entschuldige, du merkst, ich bin absolut unfähig xD
    Sei geduldig mit mir 😉

    Doch nun zum jetztigen Artikel^^
    Ob ich es als einen sinnvollen Zeitvertreib sehe? Na aber hallo! ^^ Ich liebe Notizbücher und alles, was mit ihnen zu tun hat! Ich denke, sie können uns uns selbst ein großes Stück näher ringen. Man hat da ein gebundenes Heft leerer Seiten, die man alle mit sich selbst füllen kann. Wie man will. Ohne Einschränkung. Man kann jeden Millimeter mit kleiner Schrift füllen, kann Bilder einkleben, große Zeichnungen über die Seiten hinweg gestalten, man ist einfach frei! Und muss sich dabei unglaublich stark mit sich selbst auseinander setzen! Man kann viel von sich lernen und hat die Möglichkeit, absolut ehrlich zu sein…
    Ich führe selbst viele Notizbücher, ob zum reinen Geschichtenschreiben, Tagebuch, Unteregsbuch, Begegnungenbuch, Lesetagebuch… Ich steh da einfach drauf, jedem Notizbuch ein ganz ganz eigenes Thema zuzuweisen. Doch mir fällt auf, eines, welches ein reiner kreativer Raum für mich sein soll, ein Sieb für die Dinge des Lebens gewissermaßen, in welchem nur das hängen bleibt, das mich ausmacht und mich berührt, das habe ich nicht… Und ich denke, es wird höchste Zeit^^
    Wobei ich dem wahrscheinlich nicht so einen fancy Namen geben werde, wie du vllt schon an meinem letzen Kommentar gemerkt hast, bin ich da nicht so der Typ für^^ Es ist und bleibt für mich ein stinknormales Notizbuch, ohne Heartsong und Journal, eben jedem das Seine 😉

    Ganz liebe Grüße von der Luna! <3

    1. Hallöchen und bitte gerne. 😀

      Ja das hier ist schon die neue Seite! Bei WP.org, ist das so dass man erst eine eigene Domain brauch um die Seite erstellen zu können (so habe ich das aus all den Artikeln die ich dazu gefunden habe rausgelesen). Also hatte ich mir bei 1und1 eine Domain (diekleinewasserhexe(.)com zugelegt zusammen mit dem Worpress Hosting was sie angeboten haben. Damit ich Hilfe habe mit dem Verwalten und mich nicht mit Codierung und der Gleichen rumplagen muss, von dem ich auch null Ahnung habe.) 🙂 Und jetzt Nutze ich meine Domain ganz normal und lasse mir von WordPress helfen (WP.org ist nichts anderes wie die „Admin“-Seite die du über das Dashboard in WP.com aufrufen kannst.) 🙂

      Und entschuldige das ich dich da total verwirrt habe! Ich bin was das ganze technische angeht ein totaler Idiot und habe selber keinen Plan von dem was ich mache. xD Mache dann alles überstürzt und lasse andere verwirrt im Regen stehen, haha. Und na klar bin ich geduldig, mich verwirren solche Sachen auch immer über alle Maße, von daher versteh ich dich da voll und ganz! 🙂

      Ich habe den diekleinewasserhexe(.)wordpress(.)com Blog auch schon auf privat gestellt, den sehen also nur die paar Follower noch die ich habe, kein anderer mehr. 😛 Aber ganz löschen will ich ihn auch noch nicht. Und die letzten Tage waren eh eher chaotisch mit dem Blog und ich habe zum Schluss selber nicht mehr durchgesehen was ich mache und vor allem von welchem Blog aus ich Antworte oder Schreibe. ^^;

      So nun zum anderen Teil, haha.

      Hallo Notizbuchjunkie! Ich habe auch dutzende Notizbücher und teile sie unter den verschiedensten Sachen auf! Besonders aber für mein Schreibprojekt, habe ich zwei. Ein kleines A5 für unterwegs und ein anderes was fast A4 ist für zu Hause und wo ich mich dann auch künstlerischer mit Betätige, mit Karten und Farbpaletten für die jeweiligen Charaktere. x)

      Ja, ich finde solche Notizbücher auch wunderbar! Wie du schon sagst, man lernt so viel über sich selbst und setzt sich mit sich selbst auseinander, dass es ein schöner Zeitvertreib ist. Ich sehe das genauso wie du, ein Notizbuch ist bei mir ein Spiegel der Seele wo ich alles schreiben kann was ich will und keiner fühlt sich angegriffen oder nörgelt es wäre unpassend so etwas „zu verewigen“.

      Ui, das freut mich zu hören! Ja, ich dachte mir auch, nachdem ich den Buzzfeed Artikel gelesen habe, dass es wohl mal an der Zeit für so ein Buch wird. 😀 Ich will ja schließlich nicht alles im Blog breit tratschen, sondern einfach mit mir ausmachen, haha.

      Haha, ich versteh was du meinst! Ich habe den Namen auch nur genommen, da ich etwas brauche was ich dem Notizbuch mit auf den Rücken schreiben kann, da meine ganzen Notizbücher immer alle schwarz sind… xD Und da brauch man dann schon mal den ein oder anderen Namen um zu wissen nach welchem man jetzt greifen muss. Ja, stimmt das hattest du in einem Kommentar erwähnt und wie gesagt ich halte von vielen Dingen auch nichts, vor allem wenn sie so gehypet und in den Himmel gelobt werden und wer weiß, vielleicht ändern sich das Heart Song Notizbuch auch noch. Je nachdem ob ich es dann später passend finde, wenn es etwas beschrieben ist oder nicht. ;).

      Ganz viele liebe Grüße zurück! <3 Und vielen Dank für deinen Kommentar! (◍•ᴗ•◍)❤

      1. Also ich glaube ich habe irgendwas falsch eingestellt, denn ich bekomme nicht deine Antworten angezeigt, was mich sehr wundert… Habe vorhin auf der App durch Zufall beim nochmaligen Überfliegen deines vorletzten Beitrags gesehen, dass du mir geantwortet hattest – doch nun, als ich dir am PC darauf antworten wollte, erscheinen mir zu dem Beitrag gar keine Kommentare mehr… Das ist zu viel für meinen kleinen Kopf xD
        Hast du da nen Tipp für mich bzw ahnst du, woran das liegen könnte?
        Und mal eine Frage aus persönlichem Interesse: Hast du einfach auf einen anderen Tarif geändert und da war das mit der Domain inbegriffen, oder ist das wieder was ganz anderes? Hach sorry, ich will dich damit auch nicht neven, könnte mir das ja wsl auch irgendwo anlesen, doch weil du diese Veränderung eben so transparent mitgeteilt hast, bin ich so neugierig geworden^^

        Und nun aber nochmal zu den Notizbüchern xD
        Ich finde ja einen interessanten Fact, dass deine Notizbücher alle schlicht und schwarz sind. Stell ich mir mega cool vor, wenn man da so eine einheitliche Palette im Regal stehen hat^^ Bei mir ist ja von allem was dabei^^ Ich liebe auch schlichte, klare Strukturen, aber auch schöne Muster.
        Neigst du eig generell zu einfachen Notizbüchern aus der Kaufhalle, oder magst du auch handgebundene?
        Bei mir ist das ja auch eine rege Mischung… Für manche Dinge reicht ein billiges Buch, das einigermaßen passabel aussieht, doch da ich eine absolute Verehrerin der Buchbindekunst bin komme ich nicht umhin, einige teurere Exemplare bei mir zu horten, gerne auch schon im Voraus, ohne zu wissen, was da mal rein soll^^

        1. So, jetzt aber! Entschuldige die verspätete Antwort, aber ich hatte die Tage so viel um die Ohren das ich zu nichts gekommen bin. 😛

          Also ich würde nicht sagen das du da was falsch eingestellt hast! Ich bekomme momentan auch sehr verspätet die Nachricht, dass mir jemand geschrieben oder geantwortet hat! Das du mir am 7. Juni abends geantwortet hast, hast mir WP erst am nächsten Tag angezeigt. :/ Und das ist nicht das erste Mal! Wenn jemand auf „Gefällt mir“ klickt, also wie du zum Beispiel den Beitrag hier, dann zeigt er mir das gar nicht an. :/ Entweder es liegt daran das ich über die WP.org schreibe und alles Manage, oder aber WordPress an sich hat momentan probleme mit dem Anzeigen von Aktivitäten usw. 😛 Aber wie gesagt es ist nicht das erste Mal, Gefällt mir Angaben hatte er mir meist immer erst nach 2 Tagen angezeigt und im Moment zeigt er gar nichts an… *mit den Schultern zuckt* Wer weiß, was oder wer da Probleme hat, vielleicht sind die Einstellungen beim neuen Blog von mir auch noch nicht so wirklich an Ort und Stelle. 😛

          Woran das liegen könnte weiß ich auch nicht, aber ich werde die Tage mal gucken, ob ich an den Einstellungen etwas ändern kann, wenn nicht müssen wir das einfach so hinnehmen glaub ich. 😛 (Was zwar auch blöd wäre, aber ja… xD)

          Also wie gesagt ich bin auf 1und1 gegangen, hier auf der Domain Seite https://hosting.1und1.de/domain-registrieren?linkId=hd.mainnav.domain#stage und hab mir diekleinewasserhexe(.)com gesichert. Später dann als ich mich auf der Control Seite auf 1und1 angemeldet hatte, hatte ich mir diesen „Startertarif“ von 1 und 1 noch dazu geholt. Hier der Link zu der Webhosting-Seite; https://hosting.1und1.de/wordpress-hosting, damit ich dann auch weiter WordPress nutzen kann, für das Einrichten des Blogs usw. (Ich hab den Startertarif genommen der 3.99€ im Monat kostet weil mir der persönlich reicht und ich das immer blöd finde 12 Monate fast gar nichts Zahlen und nach den 12 Monaten kommt das die „Überraschung“ huch, da wurden 8€ abgezogen und man weiß nicht mehr wieso, warum und weshalb. xD Ich musste mir also neben dem Webhosting von 1und1 auch die Domain zulegen. Ich hoffe das ist jetzt die Antwort auf die Frage xD Wie gesagt ich bin bei sowas auch nicht wirklich gewandert und mache das meiste aus reinem Impuls und sehe dann später was daraus wird. xD Und erklären kann ich das dann leider umso schlechter. 😛 Falls irgendwas unverständlich war oder, dass nicht die Antwort auf deine Frage war sag Bescheid und ich versuch dir noch eine vernünftige Antwort zu geben! 😛

          Ach was, du nervst mich damit nicht! 😀 Ich bin gerne bereit zu helfen und versuchen ein paar Erklärungen abzugeben wenn ich es kann! Wie gesagt ich bin, was solche technischen Dinge angeht ein totaler Idiot! 😛 Ich hab von sowas so gut wie keine Ahnung und stolpern dann nur immer rein ins Verstehen bis es irgendwann „klick“ macht und ich es einigermaßen kapiere, haha. Und falls ich dann noch hier und da helfen kann, wenn jemand fragt mach ich das gerne. 😉

          Haha oh Gott, der Kommentar ist jetzt schon irre lang aber was solls… xD
          Ja, das sieht recht „schnuckelig“ auf mit den schwarzen Notizbüchern. Momentan nicht so, da die meisten nach dem Umzug immer noch in Kartons liegen, aber irgendwann werden sie ja hoffentlich wieder ans Tageslicht kommen.
          Ich hatte ab und an auch immer mal bunte Notizbücher, aber ich muss ganz ehrlich sagen das die mich beim Gebrauch nie so ansprechen. Wenn sie nur rumliegen oder im Regal stehen ok, aber ich nutze sie komischer weise nie und verschenke sie im Endeffekt an Freunde oder meine Mutter, damit ich dann mit „gutem Gewissen“ ein neues, schlichtes schwarzes kaufen kann, haha.
          Und so geht mir das mit Handgebundenen auch! Ich find sie ZU schade um darin zu schreiben und lass sie zu 100% nur einstauben, was mich vor meinem Umzug dazu bewegt hat meine ganzen „fancy“ Notizbücher an Freunde zu verschenken die vielleicht mehr damit anfangen können. Außer ich hab die Notizbücher von Freunden geschenkt bekommen, dann behalte ich sie auch, muss mich aber regelrecht zwingen sie zu benutzen. 😛 Ich mag zwar Buchbindekunst wie gesagt, aber bei mir verkommt sowas dann zum Deko Artikel, der dann nur hübsch aussieht im Regal und das ist mir zu schade. Deswegen neige ich eher zu den Kaufhalle Notizbüchern. Da „traue“ ich mich dann auch drin zu schreiben und sie zu nutzen und störe mich nicht weiter dran, wenn ich mal einen „Fehler“ beim Schreiben mache oder die eine Seite im Buch total hässlich aussieht. xD
          Und das mit den Notizbücher horten hat bei mir in den letzten zwei Jahren auch nachgelassen. Ich kaufe mir eigentlich nur noch ein Notizbuch, wenn ich es wirklich brauche, da sie so keinen Platz wegnehmen, wenn sie nur rumstehen und ich mich nicht traue sie zu nutzen. 😛

          1. So, musste mich mal wieder auf die Suche nach deinem Kommentar begeben, habe ihn aber gefunden! 😅

            Ich danke dir echt für deine Geduld und ausführliche Antwort auf meine technischen Fragen ^^ Es wäre wsl zu weit aus dem Fenster gelehnt, zu behaupten, ich würde jetzt alles verstehen, doch immerhin ist es mir nun weniger Rätsel 😉

            Haha und ich selbst liebe lange Nachrichten 😅 geht mir auch selbst immer so dass sie länger und länger werden…

            Aber ich kenne das definitiv auch, dass man Hemmungen hat, in hochwertig gebundene Bücher zu schreiben… Da habe ich auch höhere Ansprüche an mich ^^ aber finde das immer ganz spannend weil es einen auch gewissermaßen antreibt, mehr Qualität in das zu bringen, was man schreibt. Aber das könnte ich auch nicht in jedem Notizbuch ^^

            Liebe Grüße 😉

          2. D:
            Gibts doch nicht! 🙁 Jetzt weiß ich langsam echt nicht mehr woran das liegen könnte. Ich bin letztens meine ganzen Einstellungen durchgegangen und da war eigentlich alles so wie es sein sollte. D:
            Aber wie gesagt ich krieg seit dem Umzug auf die eigene Domain auch nicht alles angezeigt, muss wohl daran liegen… :/

            Na da bin ich ja beruhigt! XD Ich persönlich mag lange Nachrichten auch, nur weiß ich immer nicht wie andere darauf „reagieren“. xD

            Ja, da ist wohl was Wahres dran! Vielleicht Investiere ich später mal wieder in hochwertigere gebundene Notizbücher, je nachdem was ich mit ihnen vorhaben könnte. xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.