Hallo miteinander!

Vorweg: Ich weiß, es kann sein das dir angezeigt wird das gestern noch ein zweiter Beitrag veröffentlicht wurde. (Irgendwie ist der immer noch im Reader zu finden, obwohl ich ihn gelöscht habe.) Warum der nicht mehr da ist? Ich hab ihn wieder gelöscht, da ich nach einigem und wirklich kurzem Überlegen doch dachte „Ach, weg damit! Ich muss erst noch etwas überlegen, wie es mit dem Blog weitergehen soll.“ Was das jetzt zu bedeuten hat? Kurz: Ich hatte überlegt, den Blog wieder auf WP.com umziehen zu lassen, da dieser Dienst kostenfrei ist und alles und ich meine Blogaktivität trotz der Monatlichen Zahlungen irgendwie nicht steigern kann. Kurz nachdem ich den Beitrag darübergeschrieben und veröffentlicht hatte, ist mir aufgefallen das ich ja dann eigentlich komplett neu anfangen muss. Sprich, mein ganzes Theme, Bloglayout oder wie auch immer wir es jetzt nennen wollen wäre dahin. Alle Statistiken (nicht das die jetzt weltbewegend sind), ach eigentlich komplett alles hätte ich neu machen müssen… Dazu hab ich jedoch keine Zeit! Deswegen hab ich den Beitrag, nachdem mir das klargeworden ist gleich wieder gelöscht.
Aber, ich werde demnächst doch noch mal einen ähnlichen Beitrag schreiben in dem ich dich hier und da mal ein paar Kleinigkeiten fragen werde! Da ich doch schon gerne auf eine kostenfreie Version umziehen würde, ich bin ja doch nicht SO aktiv und haue am Tag 5 oder mehr Beiträge raus… Wenn’s gut läuft sind es grad mal 2 pro Woche… xD

Also nicht wundern, da ist nichts Komisches passiert es war pure Absicht meinerseits, dass der Beitrag jetzt weg ist! xD

 

Aber nun weiter im Text! Die Überschrift sagt es ja schon, ein Monatsrückblick für den April soll kommen!

Die letzten Wochen ist so einiges passiert… Leider nicht so viele Beiträge wie geplant, aber das „reale“ Leben hat doch mehr von mir gewollt als gedacht!

Nachdem ich Anfang April noch bei meiner Tante und Oma etwas ausgeholfen habe, bin ich dann ab Mitte April, kann man sagen wieder in normalen Gefilden gewesen und konnte mich auf meins konzentrieren.

 

Die Masterarbeit in „Masterplanung“

(Was ein dämliches Wortspiel ich weiß, aber ich musste es loswerden! xD)
Wie du weißt schreibe ich ja immer noch an meiner MA. Hört hört… Ich bin echt langsam, ich schreibe schon seit August/September 2016 an dieser dämlichen Aufgabe. Und ich weiß genau, dass wenn ich sie dieses Jahr nicht in Sack und Tüten packen kann, das es wirklich nichts mehr wird! Deswegen habe ich am 15. April mit dem simpelsten angefangen, wie man so eine Aufgabe eigentlich anfängt; einem Zeitplan für die restlichen Tage im April und den Mai. Es war von Anfang an ersichtlich als ich den Plan angefangen habe, dass meine Planungen die letzten Jahre für meine MA, das Lesen, recherchieren und schreiben doch im Großen und Ganzen für den A*** waren! Ich wollte immer alles auf einmal machen, alles sofort „weg lesen“ und „wegschreiben“. Das kann auf Dauer ja nicht gut gehen. Halleluja, die späte Einsicht ist besser als gar keine, oder?

Na egal. Zumindest hab ich jetzt einen vernünftigen, überschaubaren und vor allem realistischen Plan, für die Monate Mai und Juni! Weitere Pläne werden folgen, wenn es im Juni irgendwann soweit ist. Willst du mal sehen wie sie an meiner Wand hängen und aussehen? Nein? Egal, ich packe hier trotzdem ein Bild rein. xD

Zeitplan MA MAI
Ich weiß, da fehlt was, die letzte Woche im Mai… Aber ich kann immer nur eine Seite vom PDF als JPG exportieren. Es soll ja auch nur Anschauungsmaterial sein um zu zeigen was ich alles vor habe die nächsten Wochen!

 

Den Plan musste ich gestern wieder noch etwas anpassen, da ich trotz Schufterei letzte Woche, vor meinem Kurzurlaub wieder einmal hinter dem Plan hinterher gehinkt bin… 😛

 

Ich glaube die Dinger nennt man Autos

Obendrein hab ich im April (nach über einem Monat Pause) wieder mit Fahrstunden angefangen! Ich hab auch den Fahrlehrer gewechselt, mit dem ich viel entspannter und ruhiger hinterm Steuer von diesen Autos sitze, oder wie man sie nennt. ;P Und obwohl ich mich von Zeit zu Zeit noch recht dämlich anstelle beim Autofahren, muss ich gestehen das ich es mir schlimmer vorgestellt habe. Also du kannst immer noch heilfroh sein, dass du nicht in der Nähe wohnst, denn ich mache immer noch die Straßen sehr unsicher. Haha, nein kleiner Scherz! ;P Aber es macht Spaß und damit hätte ich ehrlich gesagt NIE und NIMMER gerechnet!

 

So viel zu den wichtigen Alltagsdingen die ich im April endlich in Angriff genommen habe!

 

Vom „Notwendigen“ zu den schönen Dingen im Alltag

Jetzt kommen wir zu den schönen Dingen, für die ich mir wieder mehr Zeit nehme im Alltag. Zumindest versuche ich es so gut es geht.

Im April hab ich einige schöne Fotos machen können! Die Resultate hast du schon in einigen Fotoreihen Beiträgen bewundern können. Und das schönste? Es kommen noch viele mehr! Bis zum 25.6. hab ich schon die kompletten Fotoreihen geplant. Juhu! 😀 Wenigstens etwas was regelmäßig auf dem Blog online gehen wird. :3

Die Rezensionen arbeite oder besser „stottere“ ich so nach und nach ab! Momentan fällt es mir echt schwer das gelesene in vernünftige Worte zu fassen! Es kann also durchaus passieren, dass die Beiträge die ein oder andere Woche mal ausfallen. Und das obwohl ich im April eigentlich recht viel gelesen hatte! Ich hab Die Wedernoch von Stefan Bachmann zu Ende gelesen, hab Tsugumi von Banana Yoshimoto gelesen in Rekordzeit gelesen (so wie ich damals Moshi Moshi in Rekordzeit gelesen hatte) und fast genauso schnell hab ich Momo von Michael Ende verschlungen! (Hach, war das ein wunderschönes Buch mit einer wunderschönen Thematik und allem Drumherum! <3) Im Mai will ich daher versuchen, mein Lesetempo und Lesevergnügen für Bücher, die nichts mit der MA zu tun haben beizubehalten. Den Anfang macht Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen von Ava Reed. Nachdem Instagram mich angefixt hatte, hatte ich mir im Februar das Buch gekauft und war sehr gespannt darauf. Bis gestern; ich habs angefangen und konnte es schon nach dem 1. Kapitel nicht weglegen. Aber mehr dazu dann später in einer Rezension. 🙂

 

Sand und Seeluft in den Haaren

Was noch? Ja, ich weiß schon wieder nicht mehr was so im April los war. Und das obwohl gestern erst der letzte Tag war, haha.

Ach ja, meine Mama und ich wir haben es endlich geschafft zu meinem Geburtstag wegzufahren! Das planen wir schon seit ich damals 25 geworden bin und dieses Jahr hats dann zum 28. Geburtstag geklappt. x) Hach ja, es war so schön an der Ostsee! Für den Fall, dass du mir auf Instagram folgst hast du schon einige Strandfotos gesehen, aber da ich sie so schön fand und über das Erlebte gerne ausführlicher Berichten möchte, folgt da demnächst noch ein eigener Beitrag zu! Fürs erste aber schon mal dieses Bild hier.

58858037_373624396585399_3569236355483435008_n.jpg

 

So, ich hab den Beitrag gerade etwas „gepimpt“, da ich dir irgendwie durch die Wand aus Text und Gelaber helfen wollte! Wie findest du es? Also ich meine, dass ich mit den Überschriften den Text etwas auflockere? Findest du das Ok oder soll ich es lieber lassen? (Ich wüsste außer mit den Überschriften nur noch, dass ich den Text mit Fotos auflockern kann, aber ich will die Fotos auch nicht immer so willkürlich in den Text packen. Weil das auch irgendwie doof ist, oder?

Na gut, falls du ein paar Gedanken dazu hast, wäre ich echt happy. Ansonsten werde ich weiter mit dem „aussehen“ meiner Beiträge experimentieren. ;P

Hab einen schönen entspannten Start in den Mai und bis die Tage!

Wasserzeichen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.