Aloha an dich und alle anderen die hoffentlich vom Unwetter verschont geblieben sind.

Heute dachte ich mir mal, ich schreibe einen kleinen Beitrag wie ich bei dieser Hitze doch produktiv geblieben bin und Dinge erledigen konnte!

Ich glaube dieser kleine Beitrag ist ganz praktisch auch für mich, da ich seit dieser Woche wieder einen „normalen“ Wochenstart hatte, nachdem mich die letzten Wochen wieder mit den verschiedensten Wehwehchen geplagt und gepiesackt hatten.

Hier dann also meine kleine Liste. Wer weiß vielleicht ist sie auch für dich etwas hilfreich, wenn auch vielleicht nicht in allen Punkten! 😉

1. Stelle dein Handy auf Lautlos (oder ganz aus!)
2. Mach eine Liste und setzte Prioritäten
3. Mache das wichtigste zuerst
4. KEIN Multitasking
5. Gönne dir regelmäßige Pausen zum Durchatmen
6. Halte deinen Schreibtisch ordentlich und kaufe Blumen*
7. Teile überwältigende Aufgaben und verwandle sie in kleinere Aufgaben
8. Arbeite effektiv und setze dir eine Deadline
9. Hol dir Hilfe von anderen falls du bei einer Aufgabe feststeckst oder rede mit anderen darüber
10. Wasser trinken! Wasser trinken! Wasser trinken! (Aller guten Dinge sind drei)
11. Halte dich an deine Arbeitszeiten – Kein FB, IG oder sonstiges zwischendurch
12. Habe Spaß an deiner Arbeit 🙂

38869768_486755518458741_3775150165829091328_n

Die Liste ist nicht besonders spektakulär, aber mir hilft sie enorm meine Produktivität den Tag über beizubehalten und nicht irgendwann verzweifelt oder faul alles stehen und liegen zu lassen.

Falls du wissen willst warum ich bei Punkt 6, neben dem Schreibtisch ordentlich halten auch Blumen aufgeschrieben habe ist folgender; ich finde Blumen machen einen Arbeitsplatz auch gleich noch etwas einladender! 🙂 Durch ein paar Blümchen, ob nun Schnittblumen oder Topfpflanze, sorgen dafür das der Schreibtisch nicht so steril oder „fremd“ aussieht. Und man kann, das mache ich zumindest, auch mal an der Blume/Pflanze herumzupfen und mit ihr „reden“ oder „dampf“ bei ihr ablassen, wenn man sich gerade über etwas ärgert oder nicht weiterkommt. ;P Denn seien wir mal ehrlich, so Gespräche mit sich selbst zuführen kann eine Wahnsinnig entspannende Wirkung haben. So geht mir das zumindest! ;P

Ich weiß einiges ist für den ein oder anderen schwerer durchzuführen! Aber ich habe gestern, als ich meinen Lebenslauf ins Deutsche übersetzt habe und dazu noch überarbeitet habe gemerkt, wie entspannend es doch ist, zu wissen das, dass Handy auf Lautlos ist. Ich habe sogar eingestellt das es keinen Mucks, Vibration oder sonstiges im Lautlosen von sich gibt. Nichts und niemand der dich bei der Arbeit stört, der deinem Kopf sagt, hier ist etwas Wichtigeres am Laufen auch wenn es nicht der Fall ist! 😛

Natürlich weiß ich das es diese „Wie ist man Produktiv“ Listen zuhauf gibt. Und meine wird sich im Wesentlichen nicht von den anderen Listen unterscheiden, aber es ist meine eigene Liste. Von mir zusammengestellt mit Dingen und Anregungen, die mich am Laufen halten, wenn es einfach nur ins Bett will und nichts tun.

Als Gegenstück ist schon ein Beitrag mit Dingen geplant, die mir helfen mich zu entspannen, wenn ich vor Stress wieder Magenschmerzen habe oder die Ansprüche von anderen mich in den Wahnsinn treiben.

Genieße den kühleren Tag! Hier bei mir ist es heute mal durchgehend bewölkt und es sind angenehme 25 Grad. Nach dieser Hitze eine wahre Wohltat! 🙂

Liebe Grüße,
Die kleine Wasserhexe

Photo by Arnel Hasanovicon Unsplash

2 thoughts on “Wie ich Produktiv bleibe. Oder es zumindest versuche.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.