Hach ja, die letzte Woche, also die erste Woche im neuen Jahr ist nicht wirklich viel passiert.

Das Jahr hat eher langsam angefangen, mit viel Ruhe und Gemütlichkeit. Richtig Lust zum Schreiben oder einfach nur bloggen hatte ich nicht. Mich haben eher schon wieder Zweifel gepackt, dass ich das was ich mir vorgenommen habe für dieses Jahr, ja doch nicht klappen wird. Und das schon nach 4 oder 6 Tagen im neuen Jahr! Man merkt das ich eher zum Pessimismus neige, oder?

Aber ja, ich werd versuchen nicht wieder ZU schnell die Flinte ins Korn zu werfen und etwas mehr Optimismus und Zuversicht an den Tag zu legen. Negatives denken führt irgendwann zu einem negativen Dasein und das wollte ich ja eigentlich vermeiden, gerade weil 2018 am Ende des Jahres ja doch noch relativ ok gelaufen ist. 🙂

Aber ja, um zurück zum Thema zu kommen, viel habe ich nicht gemacht. Zumindest für den Blog und für das Schreiben habe ich nicht viel gemacht. Ich habe etwas für mein Bullet Journal gemacht, was ich dir in einem Beitrag, der hoffentlich am Wochenende geschrieben werden will, dann auch gleich noch online gehen wird. 😉

Heute kam noch ein Anruf ob ich nicht Spontan bei McPaper Probearbeiten kommen will morgen. 😀 Ich hatte am Samstag nachgefragt ob sie noch eine Aushilfe suchen und die Mitarbeiterin hatte sich dann meinen Namen und meine Telefonnummer aufgeschrieben! Und heute während des Mittagessens rief die Chefin an und fragte ob ich Zeit/Lust hätte morgen vorbeizukommen. Das freut mich ungemein, denn mein jetziger Aushilfen Vertrag läuft am Samstag aus und da wäre es doch super, wenn ich gleich den neuen Vertrag in Händen halte. 😀 Also, das Läuft erstmal würde ich sagen, wenn das Probearbeiten morgen gut läuft! x)

Ansonsten möchte ich die ganze Zeit nur Lesen. Von morgens bis abends im Bett oder auf der Couch liegen und LESEN! Deswegen hatte ich vor 2 oder 3 Tagen auch meinen goodreads account entstaubt und werde da meine Lesefortschritte und meine Lesechallenge für 2019 updaten! Davon hatte ich dir im letzten Beitrag ja schon erzählt. Gestern habe ich mich dann dazu entschlossen mein Leseziel für 2019 schon von 12 Bücher auf 20 Bücher zu erhöhen. Warum? Weil mir beim Ausfüllen meiner „books to read“ Liste im Bullet Journal auffiel, dass ja 8 von den Büchern Mangas oder Light-Novels sind. Und diese verschlinge ich ja an einem, höchstens zwei Tagen. Deswegen habe ich von 12 auf 20 Bücher erhöht! 😉 Und selbst die 20 Bücher sollten zu schaffen sein.

Was noch? Ich hatte irgendwas gedacht und überlegt, dir noch zu schreiben, aber ja… Kopf wie Sieb und Sieb wie Kopf, würde ich da mal sagen. xP

Ach ja! Ich hab für „den Blog“ einen eigenen Instagram eröffnet. Das hatte ich im letzten Jahr noch gemacht und hab so einige alte Bilder die für’s Lesen/Schreiben und keine Ahnung was gepostet. So „throwbacks“ können ja für neue Follower auch interessant sein. Falls dich der Instagram für den Blog auch interessieren sollte, gut einfach mal hier bei „Die kleine Wasserhexe“ auf den Link, da findest du schon ein paar Bildchen zumindest. 😉 Ob ich in Zukunft noch einen eigenen Twitteraccount für Die kleine Wasserhexe mache, muss ich erst noch sehen! Im Moment ist Twitter für mich ein Buch mit 7000 Siegeln. 😛

So, ich glaub das wars dann auch schon wieder… Wie war deine erste Woche im neuen Jahr? War sie produktiver und gemütlicher oder hast du letzte Woche schon voll wieder durchstarten müssen?

Untitled-1

6 thoughts on “[Wochenrückblick] Die erste Woche im neuen Jahr”

  1. Ich habe neulich einen Blogpost von Tellyventure entdeckt. Dort wurde geraten, sich EIN Wort, quasi ein Mantra für das Jahr zu überlegen. An diesem Wort gilt es dann, alles auszurichten. Zu Dir würde das Wort „Optimismus“ super passen. Man zieht immer das an, was man auch ausstrahlt! LG Steffi

    1+
    1. Entschuldige bitte die späte Antwort, aber ich dachte ich hätte letztens als dein Kommentar eingetrudelt ist geantwortet…

      Der Blogpost hört sich sehr interessant an und ich werd auch gleich mal stöbern gehen! Da hast du recht, es kommt immer das zu einem was man auch ausstrahlt!

      Vielen Dank für den Tipp und deine lieben Worte. 🙂
      Ich wünsch dir einen super Start in die Woche.

      0
    1. Oh weh, mein Pessimismus treibt sich immer mal wieder bei mir rum und dann ist er wieder weg. Es ist also ein ständiges aus und ab mit uns beiden. xD (Aber irgendwie bin ich froh damit nicht alleine zu sein, dass nach so kurzer Zeit in 2019 schon wieder alles so pessimistisch erscheint. xP)

      Das hört sich gut an! Ich bin noch am Grübeln welches es werden soll. 😛 Ich weiß zwar das Optimismus oder alles in der Art SEHR GUT passen würde, aber ob ichs im Endeffekt auch nehmen will für 2019, weiß ich immer noch nicht so genau. xD

      Ich wünsch dir viel Glück mit der Achtsamkeit dir selbst gegenüber. 😉

      0
  2. Ahoi^^
    Das ist dann jetzt kein wirklicher Kommentar auf diesen Text, vielmehr die Antwort auf deine letzte Insta-Nachricht… Habe mich nämlich heute endlich dazu durchgerungen, diesen Blödsinn (in meinen Augen^^) zu löschen…
    Wollte dir sagen, dass es mmich echt freut zu hören, dass du ja letztendlich auch schon wirklich was hast, womit du arbeiten kannst. Ich meine, da ist ja schonmal ordentlich was los^^
    Hast du auch leute, die sich mit dir dem Zeug ein bisschen annehmen, oder arbeitest du lieber für dich?
    Wenn nicht, also ich bin gerne da und lese was, wenn du magst!
    Und das sage ich nicht nur so 😉
    lieb é liebe grüße

    0
    1. Hallöle! Guck an das geht aber schnell bei dir! xD
      Momentan hab ich noch Lust auf Insta, aber ich merke das seitdem ich den Account für Die kleine Wasserhexe hab, mein privater mich auch anstinkt und von meinem Foto-Insta sprechen wir erst gar nicht! XD Mal sehen ob und wie lange sich die „Euphorie“ für Die kleine Wasserhexe hält. ;P

      Ja, ich bin auch wirklich froh drüber, dass ich schon einiges für mein Projekt habe! Ich muss es nur alles mal in vernünftige Bahnen lenken und mich intensiv damit beschäftigen. Ich hatte damals immer eine gute Freundin, mit der ich immer alles besprochen habe, wenn es um das Schreibprojekt ging. Aber ich hab ihr jetzt bestimmt schon 4 oder 5 Mal gesagt ich überarbeite das Ganze wieder neu, dass ich mich nicht mehr wirklich traue sie anzuschreiben und ihr zu sagen „Hey, ich fange wieder von vorn an mit dem ganzen Zeug!“ xD Und noch dazu, haben wir die letzten Jahre so gut wie nicht mehr mit einander gesprochen/geschrieben, dass ich auch nicht wirklich weiß ob es sie noch interessiert. xP

      Ich weiß, dass der Austausch damals immer wirklich gut war und mir geholfen hat, da sie die Kapitel auch immer etwas Korrekturgelesen hat. Daher wusste sie auch immer gut Bescheid, was passiert in den Kapiteln und was ich als nächstes Plane (wenn ich denn mal etwas geplant hatte xD) Mir hat dieser Gedankenaustausch immer geholfen, wenn ich festgefahren war und ich merke, dass das auch immer wieder mein größtes Problem ist, wenn ich alleine arbeite. Ich tu mich zwar immer schwer irgendwas zu teilen, aber austauschen würde ich mich dann schon gern wollen aber ja. xD

      Das ist wirklich lieb von dir! Und ich werde sicher bald auf das Angebot zurückkommen! Ich hab dir ja gesagt, dass ich die alten Kapitel grade lese und mir Notizen mache und im gleichen Atemzug wollte ich die alten Kapitel gleich noch etwas korrigieren (die Rechtschreibung ist ja ein Graus xD) Ich denke mal, dass ich dir die alte Version dann irgendwann mal als „Einschnupper-Versuch“ schicken werde und du dazu erstmal deinen Senf geben kannst, wenn du magst! xD

      Ganz liebe Grüße zurück und großes Sorry für die „Horror Antwort“. XD

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.