Rette jemand die Butterspekulatiuspackung vor mir, sonst vernichte ich sie in einem Zug… D: Und da melde ich mich, verfressen wie ich bin, wenn es um Kekse geht die Lactosefrei sind mal wieder für einen Wochenrückblick.

Zu dieser „krümeligen“ Begrüßung gehört auch noch; einen wunderschönen ersten 1. Advent zu wünschen! (Ja, wir sind schon wieder bei dieser „Jahreszeit“ angekommen…)

Sehr viel Neues ist, wie die vorherigen Wochen nicht wirklich bei mir passiert. Aber ganz ehrlich? Ich ärgere mich darüber nicht wirklich. Ich bin froh, dass alles seinen mehr oder weniger gewohnten Gang geht und ich so langsam eine Arbeitsroutine entwickelt habe. Bis jetzt halte ich mich noch wacker von allem was sich Erkältung oder Grippe hält fern. Damit das weiter so bleibt klopfen wir jetzt alle mal auf Holz und drücken feste die Däumchen das es so bleibt! Das „Krankheitsbild“ vom Rest meiner lieben Familie sieht etwas anders aus, aber so ist das eben. Älter werden ist halt doch nichts, hab ich so langsam aber sich das Gefühl. 😛

Alltagsmäßig hat sich nicht viel verändert wie schon gesagt. Ich hab nur heute den Kater des Jahrhunderts. Irgendwie und irgendwie dann doch nicht. Gestern war von der Arbeit aus Weihnachtsfeier und ich hab ausnahmsweise mal Alkohol getrunken, nicht viel und auch immer schön viel Wasser dazu. Und dennoch, Kopfschmerzen habe ich heute trotzdem vom feinsten. xD Und morgen geht’s auf Arbeit auch gleich weiter mit einem 7 Stunden langem Arbeitstag… Juhu… Ich hoffe nur ich fühle mich morgen besser, oder bin zumindest etwas schneller im Kopf, weil das sonst ein SEHR langer Arbeitstag wird…

Im Laufe der Woche habe ich auch wieder mehrere Büchersendungen von meiner geliebten Gebrauchtbücher Seite erhalten. Ich hab wieder eine bunte Mischung aus den verschiedensten Genres gefunden und freue mich schon besonders endlich das Buch zu meinem wohl aller liebsten Lieblingsfilm zu lesen. Damit ich dich jetzt nicht ganz so im Regen stehen lasse, mein wohl aller liebster Lieblingsfilm ist Matilda. *-* Ich LIEBE ihn einfach und ich könnte ihn mir wohl jeden Tag zwei- oder dreimal ansehen, wenn es gehen würde. Letztens beim durchstöbern meiner Bücherwunschliste, habe ich dann wieder entdeckt das Matilda, bevor es ein Film wurde ein Buch von Roald Dahl war. Was in meiner Sammlung natürlich nicht fehlen darf. Also gesagt getan.
Von den anderen Büchern erzähle ich dir dann mal, wenn ich den Beitrag veröffentliche, in dem ich dir die 52 Bücher vorstelle, die ich mir dieses Jahr gekauft habe. Ich freu mich schon sehr auf diesen Beitrag!

Blogmäßig steht dafür einiges mehr in den Startlöchern. Gestern habe ich das erste Türchen der #xmaswritingchallenge geöffnet. Der Start der Challenge hätte nicht besser klappen können, nur für das heutige Türchen, also das zweite, habe ich schon gemerkt, dass es nicht ganz so „einfach“ werden wird wie ich anfangs dachte. Wieso? Ganz einfach, bei einigen Sachen muss ich doch etwas grübeln und weiter ausholen als gedacht. Das „weiter ausholen“ bezüglich meines Schreibprojektes wäre nicht das Problem, wenn ich dir im Vorfeld schon das ein oder andere Charakterprofil gezeigt hätte. Frage 3 und 4, der Challenge gehen nämlich in den Themenbereich Beziehung und Familie… An sich nicht wirklich kompliziert. Nur wie gesagt, damit du den Aufbau der verschiedenen Beziehungen einigermaßen nachverfolgen kannst, muss ich recht weit ausholen. Und mein „Vorteil“ bei solchen Erklärungsversuchen besteht ja darin, dass ich mich mehr oder weniger selbst verwirre. Im Kopf macht zwar die Erklärung Sinn, aber wenn ich sie mir das durchlese sitze ich da wie ein riesen großen Fragezeichen, das seine eigenen Worte nicht mehr versteht. Deswegen muss ich wohl kleine banale Kritzeleien anfertigen damit ich mich selbst und vor allem du mich verstehst!

Die beiden schon geöffneten Türchen findest du in den folgenden verlinkungen. Ich hoffe du hast etwas Spaß beim Lesen, da sie für meine Verhältnisse wirklich SEHR kurzgehalten sind, aber das wird sich wie ich mich kenne bald ändern je weiter die Schreibchallenge voranschreitet.

Lange rede kurzer Sinn, hier geht’s zu den offenen Türchen:

Türchen 1
Türchen 2

Und damit ich die Schreibchallenge auch wirklich durchhalte muss ich etwas vorarbeiten. Da ich es ja letzte Woche leider doch nicht mehr auf die Reihe bekommen habe, die ersten paar Beiträge vorzuschreiben. Dafür sind Türchen 3, 4 und 5 heute recht flott von der Hand gegangen. Trotz „Denkbehinderung“, wegen dem Kater… xD Ich frag mich immer noch wer sich gestern gedacht hat, mir einen Long Island Ice Tea vor die Nase zustellen wäre eine gute Idee, aber sei‘s drum!

Ich werde jetzt weiter an den Entwürfen für die nächsten Adventskalendertürchen arbeiten und dann auch bald ins Bett kriechen, damit ich morgen frisch und munter für die Arbeit bin.

Zum Abschluss noch ein kleines Bild mit einem Spruch, was mir diese Woche irgendwie im Gedächtnis geblieben ist.
47319703_958901100965636_1361610765768851456_n
Hab noch einen schönen Abend und für morgen wünsche ich dir einen wunderbaren Wochenstart!

Untitled-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.