Jetzt ist schon wieder Dienstagvormittag und ich hab den Wochenrückblick für letzte Woche immer noch nicht angefangen… Jetzt aber!

Ich versuche immer noch wie ich mein ganzes geplantes für die freien Tage unterbringe, jetzt wo mir ja doch wieder alles durcheinandergeschmissen wurde von den lieben Anverwandten. :/ Mit den Charakterprofilen wird es dann leider doch wieder nichts, da ich dazu nicht die Zeit haben werde. Da auch so nicht viel passieren wird, denke ich mal ich werde den nächsten Wochenrückblick ausfallen lassen und mich dann ganz auf das vorschreiben von der #xmaswritingchallenge widmen, damit ich da etwas Vorlauf habe, wenn die Arbeit mehr wird ab 1. Dezember! Was genau es mit dieser Challenge es auf sich hat, erzähle ich dir heute Abend oder schreibe den Beitrag zumindest fertig, damit ich ihn für morgen in die Warteschleife schicken kann.

Blogtechnisch ist wie gesagt die letzte Woche nicht viel passiert. Lesetechnisch genauso wenig und das obwohl ich schon fast einen Monat an Die Stadt der Träumenden Bücher lese. Na mal sehen vielleicht kriege ich es diese Woche noch fertig, dabei dachte ich, ich würde schon längst fertig sein. Aber so ist das, wenn man nicht regelmäßig jeden Abend ein paar Seiten liest. Von alleine liest sich das Buch halt nicht, haha.
Arbeitstechnisch hat sich mein Vertrag vom 1.12. bis 24.12. sehr zu meinen gunsten verbessert und ich bin echt happy das meine Chefin mich gefragt hat ob ich nicht von einer 450€-Aushilfe auf eine (Stunden)Aushilfe wechseln möchte. Da sag ich doch nicht nein! Mehr Geld kann nie schaden und mir gefällt der Job ja auch! 😀 Da arbeite ich gerne etwas mehr und über die stressige Vorweihnachtszeit!

Was ich in den letzten Tagen wieder einmal gelernt habe ist, dass ich mich weniger über Dinge aufregen sollte, die ich eh nicht ändern kann. Ersten bringt es nichts, da sich die Leute nicht ändern nur weil man sich aufregt. Zweitens spielt mein Körper auf verschiedenen Ebenen dann immer so verrückt, dass es das nicht Wert ist. Das gute an diesem Aufregen war jedoch, dass ich mich wieder vermehrt nach einem Ausgleich umgeschaut habe und dadurch wieder auf die Meditation gestoßen bin. Und da ich beim Lesen von Eat, Pray, Love so clever war und mir die Seite mit dem Ham-Sa Mantra markiert habe, habe ich da etwas mehr zu gelesen! Es ist eine ganz simple „breathing meditation“. Falls du mal mehr darüber lesen willst, [HIER] habe ich eine Seite für dich, die mir geholfen hat das Mantra und die Technik an sich besser zu verstehen und auch durchzuführen. Ich weiß Meditation und sowas ist nicht jedermanns Sache, glaub mir ich hab das auch immer für zu überzogenes Esoterikzeug gehalten, bis ich es letztes Jahr einfach mal ausprobiert habe und es seitdem immer mal wieder mache. Ich sollte mich nur wirklich mal durchringen es jeden Tag zu machen. ;P An dem Durchhaltevermögen hapert es nämlich immer, genauso wie mit dem Yoga. xD

Was war noch so los die letzten Tage? Hmm… Lass mich mal überlegen, wenn ich mir das nicht aufschreibe habe ich das immer alles wieder schnell vergessen.

Stimmt, letzte Woche habe ich auch den 100. Beitrag erreicht. Lustiger Weise zeigt mir WP sonst immer den kleinsten Meilenstein oder ähnliches, diesmal rückt und rührt sich nichts. Die 100 ist wohl doch kein SO Riesen Meilenstein wie ich immer dachte, haha. Na ja, dann feiere ich ihn eben so im mehr oder weniger stillen und im kleinen Stil! xD

Was war sonst noch? Ach ja, mein BuJo hat Fortschritte gemacht!

Die beiden Fotos hier oben, sind Bilder von missratenen Seiten wie ich finde. xDDie werden mir sicher NIE gefallen! xD Die eine, weil ein massiver Schreibfehler drinnen ist, der mehr oder weniger „elegant“ behoben wurde. xD Und die Überschrift für die Ziele 2019 gefällt mir von Mal zu Mal weniger. xD Anfangs fand ich es noch „niedlich“, dass es etwas kindlich-schlampig aussah, aber jetzt möchte ich die Seiten am liebsten rausreißen. xD Aber dann zerstöre ich mein ganzes BuJo und das muss ja auch nicht sein, deswegen, Leben und leben lassen, auch für weniger ansehnliche BuJo Seiten, haha.

46510334_1927015077333907_3580765658318635008_nDie Überschrift hier gefällt mir richtig gut! *-* Die wird ich wohl öfter verwenden, in verschiedenen Farben usw. Was mich zu allem Überfluss noch etwas Wurmt ist die Tatsache, dass mein Index NIE und NIMMER reichen wird… Ich mein ich habe jetzt schon 50 Seiten beschrieben, das Leuchtturm Notizbuch hat knappe über 240 Seiten oder so und wenn ich so weiter mache muss ich mir noch ein oder zwei Bücher für 2019 anlegen, aber ja… Oder ich schraube einfach die ganzen Seiter runter xD Aber, wenn ich das alles nicht ins BuJo packe, wo soll ich es dann hinpacken? Gerade dafür soll das BuJo ja da sein, dass man alles in diesem Buche griffbereit und mit Überblick hat. Na mal sehen was das wird. 😉 Ich werd dich ja damit weiter auf dem Laufenden halten! 😉

46453248_587890981647903_97191021099614208_n.jpg
Hier der Index oder das Inhaltsverzeichnis. Du siehst, der Platz wird jetzt schon knapp… 🙁

Ich hab irgendwie den Faden verloren und quatsche und quatsche und quatsche ohne Punkt und Komma… Gut, das wars von mir, ich werd mich jetzt endlich mal ans Staubsaugen machen und dann gibts auch bald was zu essen. Dann noch wohin, wozu ich keine wirklich große Lust habe, aber wie meine Mutter mir schon einpaar mal gesagt hat, das ziehen wir jetzt durch mit der lieben Verwandtschaft und dann wars das. 😛  ich hab irgendwie den Faden verloren und quatsche und quatsche und quatsche ohne Punkt und Komma…

Hab einen schönen Tag und bis dann

Untitled-1

One thought on “[Wochenrückblick] Irgendwie hab ich nicht wirklich was zu erzählen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.