Einen trommelwirbel bitte!
Wir beide haben gerade das 24. Türchen erreicht! Was bedeutet heute ist Weihnachten!
Gut, das was meine priese enthusiasmus, denn wie ich dir gestern im Wochenrückblick schon angedeutet hatte, so bin ich eher die Sorte Grinch, wenn es um Weihnachten geht. Also eher ein Festtagsmuffel und so.

Aber! Ich freue mich dennoch, denn ich habe die Challenge geschafft! Und du sozusagen auch. Ein riesen großes Dankeschön an dich, dass du es bis hierhin mit mir und den teils viiiiiiiiiel zu langen Beiträgen ausgehalten hast! Und natürlich freue ich mich auf alle Kommentare und die kleinen Unterhaltungen, die dadurch entstanden sind. Es waren 24 wundervolle Tage, stressige zwar, da ich durch die Arbeit mehrere Beiträge an meinen freien Tagen durchschreiben musst, aber schöne Tage waren es.

Durch die Challenge ist meine Motivation endlich wieder für mein Schreibprojekt geweckt worden. Es war schön einfach mal ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern und dir mehr oder weniger zusammenhanglos über die Geschichte, meine Pläne und die anderen Dinge zum Thema Schreiben und/oder Schreibprojekt zu erzählen! Ich hoffe natürlich, dass dir das Lesen genauso viel Spaß gemacht hat wie mir das Schreiben und das ich ein bisschen dein Interesse an meinem Schreibprojekt wecken konnte. Wie du mitbekommen hast durch die Challenge, habe ich endlich wieder den richtigen Anstoß für’s Schreibprojekt bekommen den ich irgendwie vermisst habe. Und deswegen, ich werde mein Projekt, 2019 wieder „ausgraben“ und hin und wieder das ein oder andere auf dem Blog teilen. Wer weiß, vielleicht bist du ja dann auch noch da? Ich würde mich freuen.

Aber gut. So viel zur „Eigenwerbung“!

Heute ist der letzte Tag und das letzte Türchen habe ich nur kurz erwähnt, deswegen geht es jetzt ohne große Umschweife und ohne großes Geschwafel zum letzten großen Highlight der Weihnachtszeit.

Hier ist für dich Türchen 24 – Feiertage: Hast du Feiertage in deiner Geschichte, oder erfindest du lieber welche? Gibt es Feiertage, von denen du dir wünschen würdest, sie würden öfter in Büchern auftauchen, oder weniger?

Ich bin zwar wie gesagt ein kleiner, na gut eigentlich ausgewachsener Feiertagsmuffel, aber ich wollte versuchen in der neuen Überarbeitung meiner Geschichte ein paar Feiertage einzubauen. Ob ich nun unsere Feiertage nehme und diese nur etwas umgestalte und evt umbenenne oder ob ich komplett neue Feiertage erfinde muss ich erst noch sehen. Soweit hab‘ ich noch nicht gedacht, ich weiß nur das es interessant und spannend mit ein paar solcher Feiertage werden könne in der Geschichte. Das lockert dann vielleicht auch hier und da mal die Stimmung etwas auf und wirkt vielleicht auch etwas „realistischer“? Obwohl ja „realistisch“ immer relativ ist. Aber es könnte wie gesagt spaß machen, ein paar Fest- und Feiertage in die Geschichte einzubauen, die dann auch stimmig ins Geschehen der Geschichte passen.

Wie bei den meisten Fragen, wenn es darum geht was würdest du gern öfter sehen/lesen in Büchern, muss ich wieder etwas mit den Schultern zucken. Ich hab keine Ahnung und hab wirklich noch nie darüber nachgedacht. Ich fand die Weihnachtszeit in Hogwarst aus den Harry Potter Büchern immer recht schön, vor allem weil Weihnachten dadurch die Magie bekommen hat, die mir als Kind immer gefehlt haben. Aber da ich wie gesagt, mittlerweile ein Feiertagsmuffeln, und vor allem ein Weihnachtsmuffel bin hat mich das irgendwie nie so richtig vom Hocker gerissen, auch wenn ich Rowlings Beschreibungen von Hogwarts zur Winter- und Weihnachtszeit immer sehr hübsch und besonders magisch fand. xD

Gut, das war’s dann auch von mir! Die Challenge ist zu Ende und ich muss ins Bett. (Ich schreibe das ganze hier vor dem Schlafen gehen am 23. Und sollte eigentlich schon längst im Bett liegen, da ich morgen von halb zehn bis um ein Uhr arbeiten muss. 😛 Ich versteh zwar nicht wie sich dreieinhalbstunden lohnen, oder viel eher noch für’s Einkaufszentrum lohnen, aber ja gut, die Verantwortlichen werden sich schon was dabei gedacht haben! Oder? xD (Ich denke eher nicht! xDD)

Hab noch einen wunderschönen 24. Dezember. Einen ebenso schönen ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag und dann sehen wir uns die Tage vor Silvester bestimmt noch mal! Ich will noch einen kleinen Rückblick oder eher eine Zusammenfassung der #xmaswritingchallenge schreiben. Aber dafür brauch ich für ein paar Tage „abstand“ von der ganzen Sache. 🙂

Wie gesagt, schöne Feiertage und man liest sich!

Untitled-1

 

 

 

2 thoughts on “[#xmaswritingchallenge] Türchen 24 – Feiertage”

  1. Bitte bitte und dir (noch einmal) vielen lieben dank, dass du die Challenge ins Leben gerufen hast! 😀
    Danke dir, da freu ich mich aber über die Verlinkung! <3 Ich hab dich in meiner "Zusammenfassung" auch verlinkt. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.