Hallo alle miteinander.

Da am Sonntag schon eine recht lange Leseprobe von meinem Schreibprojekt online ging, kam mir der Gedanke ich könnte dir auch gleich noch zeigen wie und mit was ich denn so arbeite. Oder bis vor kurzem gearbeitet habe. Den Beitrag zur Leseprobe findest du übrigens [HIER] für den Fall das er dir entgangen ist oder du ihn gerne neu Entdecken möchtest! 🙂

Nein, ich will dir nicht schon wieder die gleichen Bücher aufzählen wie ich es letztes Jahr, als der Blog noch am Anfang stand, schon getan habe. Falls dich der Beitrag und die Bücher interessieren kannst du den Beitrag dazu [HIER] ansehen und durchlesen. Kurz noch zu den Büchern, ja ich finde sie bis heute immer noch sehr Hilfreich und das wird sich auch nicht mehr ändern, denke ich, aber in diesem Beitrag soll es um etwas anderes gehen!

Gut, dann jetzt endlich mal zum eigentlich Thema.

37277229_2084170671616270_8022521330039521280_n
Ich wusste gar nicht das ich diese Geistesblitze hatte… Hmm und ich wusste schon gar nicht mehr, dass es diesen Zettel gab…

Ich glaube jeder der Schreibt, sei es ein kleines oder ein großes Projekt kennt das. Man macht sich immer und überall Notizen. Weil diese Geistesblitze diese dumme Angewohnheit haben immer dann aufzutauchen, wenn man mal kein Notizbuch zum schreiben/notieren dabeihat. Und dann, wenn man zu Hause angekommen ist schmeißt man den Zettel einfach nur in den Ordner, den man sich für das Schreibprojekt angelegt hat und lässt ihn dann da, mit den tausenden Zetteln und Geistesblitzen versauern.

Ja, das ist die Kurzform, wie ich immer mit Notizen, Geistesblitzen und dem Ganzen für mein Schreibprojekt umgegangen bin. Ich weiß, das klingt herzlos und zeigt auch, wie sehr ich mein Projekt vernachlässigt habe!

37347205_2084168668283137_436444741144412160_n
Besagter Ordner (von aussen).

Hier ein Bild von meinem Ordner. Ein ganz normaler, schwarzer Ordner. (Ach nee, wirklich Sherlock?!) Ich kann ihn dir leider nicht mehr von innen zeigen, da ich das Chaos schon mehr oder weniger beseitigt habe. Sprich, die losen Blätter und Notizen schwirren schon geordnet auf meinem Schreibtisch rum und warten auf ihren neuen festen Platz, aufgeteilt auf drei (3) Notizbücher.

Ich finde es immer noch erschreckend, wie ich alle achtlos in diesen Ordner geheftet habe, mit dem Gedanken; „Ja, hier seid ihr [die Notizen und Geistesblitze] gut aufgehoben, bis ich euch mal brauche.“ Die größte Lüge, ich ich mir je erzählt habe, haha. Denn seien wir mal ganz ehrlich, wenn man Stundenlang nach dieser besagten Notiz suchen muss und sie dann doch nicht findet ist das auch nicht Sinn und Zeck der Sache. Na egal, ich habe mir gegenüber ja selbst Besserung gelobt und die 3 Notizbücher (es werden sicherlich noch mehr werden) werden da eine große Hilfe sein.

37300417_2084168438283160_438232044540002304_n
3 Themen. 3 Notizbücher. Ich weiß, man kann es mit dieser „Aufteilung“ auch übertreiben, aber ich brauche das um Routiniert und motiviert arbeiten zu können. (Man erkennt meinen „Faible“ für Schwarz, oder?) xD

Und hier siehst du die 3 Notizbücher. Bis jetzt sind es 3, es wird noch ein 4. geben, was ich dann immer dann mit mir herumschleppen werde, egal wo es hingeht und werde da meine spontanen Geistesblitze verewigen! 

Man erkennt sie hier leider nicht sehr gut, aber es sind ältere Hard- und Softcover Moleskin Notizbücher. Die oberen Bücher; „Tdod Tierwesen und Charaktere“, ca. A5 Größe sind Hardcover, während das untere „Tdod Karten“, ca. A4 Größe hat und Softcover ist, da ich hier und da mal etwas Zeichne und sich das mit dem Softcover besser händeln lässt. 🙂

(Und ja, ich hab die Etiketten von meinem Leuchtturm Notizbuch hierfür „missbraucht“, aber ich fand sie so schön und da ich sie eh nicht für mein Bullet Journal verwenden werde, dachte ich können sie auch hier „unterkommen“ und finden eine gute Verwendung.)

 

Na egal ich schweife schon wieder ab, da ich irgendwie den Faden verloren habe. Danke nervendes Telefon und danke nervtötende, betrügerische Telefonnummer… ARGH…

Ja, wie gesagt, ich hab den Faden verloren… Hier oben siehst du wie ich mir das zukünftige Arbeiten mit meinem Projekt vorstelle. Es soll alles an einen „zuverlässigen“ Ort kommen, da ich eh viel mit der Hand notiere und ein gebundenes Buch dafür besser ist als ein Ordner, in den man die Zettel einfach abheftet. Wie gesagt, ich wusste bis Sonntagnacht nicht einmal mehr, dass ich einige Notizen hatte. Für den Fall das du dich fragst, wunder oder auch dafür interessierst wie es vorher in dem Ordner aussah, hier ein paar Bilder.

Eine riesen Wand aus Handybildern! Tut mir leid, ich hätte gerne wie mit den ersten drei Bildern weiter gemacht, aber jedes einzeln Hochladen und in den Text einfügen war mir dann doch zu blöd, deswegen muss es so gehen. Ich hoffe man kann die Bildunterschriften trotzdem irgendwie lesen, für den Fall das nicht, sag mir das bitte und ich schreibe einen neuen Beitrag, in dem ich jedes Bild einzeln mit Bildunterschrift hoch lade!

Das war also, ein Einblick in mein Chaos. Wie es in den Notizbüchern aussieht kann ich dir zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen, geschweige denn zeigen! Ich hab nämlich noch nicht angefangen mit dem abschreiben und hab bis jetzt nur ein paar Seiten für das Inhaltsverzeichnis fertig. Aber wie ich mich kenne, wird dafür dann sicherlich noch ein neuer Beitrag kommen. 🙂 Der dann hoffentlich nicht wieder in heilloser Verwirrung Enden wird so wie dieser. (Ich bin äußert leicht abzulenken momentan…)

Wofür dieser Beitrag nun gut ist/war? Keine Ahnung! Irgendwie hatte ich ihn mir besser und vor allem übersichtlicher vorgestellt… Wie jeden meiner Beiträge, aber ja, dass ist die größte Schwäche, wenn man einfach draufloschreibt ohne irgendeinen wirklichen Plan. Aber meine „gelobten“ besserungen treten einfach nicht in kraft, also muss es so bleiben, haha. Eeeeegal…

So sieht also mein Schreibchaos aus. Kein Wunder, das ich bis Dato immer auf der selben Stelle trete und nicht vorwärts komme… Ordnung ist das halbe Leben sagt man ja immer, und wie es aussieht ist das kreatives Chaos nicht immer die beste Lösung, deswegen muss etwas Ordnung her. ;P

Ich hoffe dennoch dir hat dieser kleine Einblick gefallen und du bist schon gespannt auf die Neuerungen die ich in Angriff genommen habe und bleibst mir trotz „faden verlieren während des Beitrag Schreibens“ weiter erhalten!

Beste Grüße und hab noch einen schönen Mittwoch

Deine kleine Wasserhexe

 

 

5 thoughts on “Schreibprojekt #3: Wenn das Chaos regiert! Lose Zettel, Notizen und ein chaotischer Ordner voller bunter Blätter.”

  1. Und nochmal Hallo 😉

    Ich bin beeindruckt von deinem Chaos – und deiner jetzigen Ordnungswut und wie schön das ineinander über geht xD
    Meine letzten Schreibprojekte haben auch so eine Zettelwirtschaft über sich ergehen lassen müssen^^

    Das jetzige hat einen kleinen Teil in meinem Schreibbuch, der anderes Papier hat und dort kommt eigentlich alles rein… Bis auf die Charakterprofile, die einzeln herumflattern… und sich jetzt leider unauffindbar verflattert haben… -.- xD
    Und ich bin beeindruckt, dass du 4 verschiedene Notizbücher anlegst! Das ist klasse!
    ich muss mir echt ein bisschen mehr disziplin angewöhnen… Und mir alle möglichen orts und personen beschreibungen sammeln, um mich in keinen wiedersprüchen zu verstricken, und eigentlich wäre das in meinem Schreipbrogramm sogar einfach, das bietet das alles richtig schön an… Aber die letzte zeit war ich dazu echt zu faul, hoffe, es fällt mir nicht auf die Füße^^

    Bin auf den bald neuen Eintrag gespannt 😉

    0
    1. Hallöchen nochmal ja (doppelt hält besser, haha)

      Hahaha, da bist du nicht alleine! Ich war auch sehr überrascht wie planlos und chaotisch ich eigentlich mit allem umgegangen bin. 😛 Ich hoffe, ich kann diese Ordnungswut auch beibehalten, es dauert ja doch etwas alles in die Notizbücher zu übertragen… ^^;

      Na das hört sich doch super an! Ich brauch wie gesagt auch noch ein Buch wo ich alles reinkritzeln kann und falls was für die Charaktere z.B. mit bei ist, dass ich das dann einfach in das Charakterprofilebuch übertrage und mir in dem „Mädchen-für-alles-Buch“ eine Notiz mit Seitenzahl und so mache, wo ich das dann wiederfinden kann. 😀
      Oh weh, ja das mit den verschwundenen Charakterprofilen kenn ich! Deswegen hatte ich Sonntag beschlossen, dass da ein eigenes Buch für hermuss! xD
      Ja, genau um diesen Widersprüchen aus dem Weg zu gehen, will ich wirklich rigoros versuchen das mit den 4 (oder mehr) Büchern durchzuziehen. ;P
      Ich find das klasse das dein Schreibprogramm sowas anbietet (ich weiß gar nicht ob Word sowas hat xD) und da ich die Technick eh immer hasse wie die Pest und so altmodisch bin und solche Sachen lieber mit der Hand notiere, weil ich es mir dann auch leichter merken kann, mache ich das so. 😀 Obwohl das am PC natürlich evt. Einfacher und schneller wäre. ;P

      Das freut mich! Ich hoffe, ich kann das schnell alles abschreiben und neu ordnen und dann auch herzeigen. 😀

      4+
      1. Ich glaube, ich habe dir entweder gerade 4 unlikes oder 4 likes gegeben… Oder deine Seite will mich einfach nur verwirren und zeigt mir seltsame Dinge an^^

        ich bin auch total altmodisch und muss das eben alles direkt vor mir liegen haben, damit ich es sehen, verstehen und organisieren kann!

        Was übrigens das Schreibprogramm angeht, ich hatte zu meiner Schrieborganisation mal einen Artikel geschrieben, wo ich mein Programm empfohlen habe und die anderen fragte, was sie nutzten… kam doch einen Spannende Diskussion raus, falls du interesse hast 😉
        https://schreibmaschinchenblog.wordpress.com/2018/04/14/wie-organisiert-ihr-euren-roman/

        Liebe Grüße 😉

        0
  2. Ich glaube, ich habe dir entweder gerade 4 unlikes oder 4 likes gegeben… Oder deine Seite will mich einfach nur verwirren und zeigt mir seltsame Dinge an^^

    ich bin auch total altmodisch und muss das eben alles direkt vor mir liegen haben, damit ich es sehen, verstehen und organisieren kann!

    Was übrigens das Schreibprogramm angeht, ich hatte zu meiner Schrieborganisation mal einen Artikel geschrieben, wo ich mein Programm empfohlen habe und die anderen fragte, was sie nutzten… kam doch einen Spannende Diskussion raus, falls du interesse hast 😉
    https://schreibmaschinchenblog.wordpress.com/2018/04/14/wie-organisiert-ihr-euren-roman/

    Liebe Grüße 😉

    0
    1. Haha, das kann gut möglich sein! Ganz ehrlich? WP zeigt mir keine likes mehr an, wenn sie direkt auf den Beitrag sind, sonder nur noch die, die ich auf Kommentare oder so kriege. Für alle anderen likes, muss ich suchen und mich durch verschiedene dinge wühlen und klicken…
      Von daher, ich weiß leider nicht was du gemacht hast, oder die Seite mit dir. XD Ich bin nur am Verzweifeln, da ich dachte nachdem Umzug wird WP.org etwas Benutzer freundlicher und Probleme lassen sich leichter beheben, aber Pustekuchen. >_< Na ja egal, die Technik halt und ich dazu die auch nicht wirklich Ahnung von dem hat was sie da so treibt im Hintergrund. 😛 Ja, ich finde auch dieses Anfassen und Sehen ist eine riesen Hilfe, wenn es ums schreiben geht! 🙂 Und auch wenn ich es auf dem Laptop habe, wenn es wichtig ist muss es ausgedruckt werden! xD Danke für den Link! Lieben dank! 😀 Hab mir den Beitrag gleich durchgelesen und meinen Senf dazugegeben. 😉 LG

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.