Herrje, da klappt es einmal das ich meine Pläne durchziehe, und kaum hab ich einige male was nacheinander gepostet schon kippt die Stimmung wieder. Und jetzt muss ich mich auch regelrecht zwingen etwas zu schreiben. Vielleicht hätte ich gestern lieber etwas Schreiben sollen, denn heute hab ich irgendwie schlechte Laune, da ich mich auf Arbeit angestellt hab wie der erste Mensch. 😛 Aber gut, ich will nicht weiter abschweifen und dir vorheulen das ich heute etwas neben mir stehe. Vielleicht hat es auch was gutes, dass ich keine wirkliche Lust habe auf den Blog, denn so kann ich den Text kurzhalten! ;P)

Also gut, was ist in der letzten Woche so losgewesen?
grass in the sun.jpgLetzte Woche war irgendwie der Endspurt für das rege Treiben auf meinem Blog. Ich habe in ein paar Rezensionen meinen Senf zu, Naokos Lächeln; Eat, Pray, Love und Rumo & die Wunder im Dunkeln dagelassen. Wunderschön geschriebene Bücher, die du unbedingt mal gelesen habe solltest, auch wenn meine Rezensionen mehr schlecht als Recht sind. Ich werde mir auch die Rezensionen von anderen Blogs ansehen und mir etwas Inspiration holen wie ihre Rezensionen aufgebaut sind und der Gleichen. Wer weiß, vielleicht fällt es mir durch einen anderen Textaufbau leichter die Rezensionen zu schreiben.

Ansonsten hat letzte Woche noch der Beitrag; Monatsrückblick: Oktober das Licht der Welt erblickt. Bevor aber eben dieser Beitrag online ging, bin ich den Nachmittag am 31. Oktober noch etwas mit meiner Kamera unterwegs gewesen. Das war glaube ich auch das erste Mal seit Juli oder August das ich mein „Baby“ in der Hand hatte. Ein paar Fotos habe ich wieder im Beitrag verstreut, ich hoffe sie gefallen dir. 😉

sunset romance 2Abseits der digitalen Welt habe ich es an zwei oder drei Abenden von Seite 1 bis 160 im neuangefangenem „Die Stadt der Träumenden Bücher“ von Walter Moers geschafft. Da ich spätestens um 22 Uhr das Licht immer ausgemacht habe und mich Bettfertig gemacht habe, hatte ich ja genug Zeit zum Lesen. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass es echt gut für mich und meinen Körper ist, spätestens um 22 Uhr alles digitale, ob Smartphone, Laptop oder sonstiges aus zu machen. Ich komme wirklich schneller zur Ruhe und mal ganz ehrlich, Lesen ist doch die viel bessere Alternative als die Letzte Stunde vor dem Schlafen noch Ausschau nach einer Serie oder sonst was auf Netflix zu halten, oder? Und so eine onlinefreie Zeit ist doch das schönste, das macht man viel zu wenig, weil man immer erreichbar sein muss. (Oder man redet es sich zumindest immer ein, dass man im Internet was verpasst, wenn man das Telefon nicht 24/7 in der Hand hält.)

golden sunset.jpg

Also ich finde alles in allem war meine letzte Woche recht unspektakulär. Außer, dass ich am 1.11. den kleinen Aushilfsjob angefangen habe. Und heute hab ich schon gemerkt, dass ich ganz schön aus der Puste bin. Denken ging von 8 bis 11 Uhr irgendwie gar nicht und ich musste alles mit dem berühmt berüchtigtem Silberlöffel eingetrichtert bekommen und bin meinen Kolleginnen wie Falschgeld hinterhergewuselt. Dazu kam das Gefühl als würde ich in einer Blase hocken und alles um mich herum geht auf doppelter Geschwindigkeit.) Na egal, solche Tage muss es auch geben! Ich hoffe Donnerstag bin ich wieder normal unterwegs, sonst mach ich allen nur das Leben unnötig schwer.

Na dann, hab noch einen schönen Tag und genieße den baldigen Feierabend. Ich gehe heute noch mit meinen Eltern zu „Dr. Mark Benecke – Bakterien, Gerüche und Leichen“ hört sich Spannend und eklig zugleich an, mal sehen wie‘s wird und ob’s mein Magen aushält, haha.
Untitled-1

2 thoughts on “[Wochenrückblick] Neue Beiträge, neue Fotos, neues Lieblingsbuch und neuer Job”

    1. Vielen lieben dank!

      Es ist etwas im Einzelhandel. Ich möchte nicht sagen wo genau, aber ich hab mit dem auspacken und einräumen von Ware, Kunden abkassieren und solchen Sachen zu tun. Und gestern musste Ware ins Lager und bei dem checken ob die richtige Ware geliefert und eingelagert wurde, hab ich mich irgendwie angestellt wie der erste Mensch. xD Ich hab nicht wirklich durchgesehen bei den „Codes“ für die jeweilige Ware und mit dem abhacken auf dem jeweiligen Zettel und ja xD Das wurmte mich gestern sehr, weil’s eigentlich nicht schwer zu verstehen oder auszuführen ist/war. xD

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.